Discussion:
"Anker" um leichte Dekoartikel an abgehängter Decke zu befestigen
(zu alt für eine Antwort)
Ralph Aichinger
2017-04-26 10:21:28 UTC
Permalink
Raw Message
Über meinem Schreibtisch im Büro ist eine abgehängte Decke unbekannter
Konstruktion mit einem Lochmuster (ich schätze mal MDF-Platten mit
vorgebohrten Löchern, weiß lackiert).

Ich würde gerne was an einem Nylonfaden aufhängen ohne zu bohren oder
zu schrauben. Bei Mainboards hat es früher mal so Nylonanker gegeben, die
man durch ein Loch steckt und die sich auffalten. Sowas in der Art
würde ich suchen, für eine Lösung mit selbstgebogenenm Draht ist das
was ich dranhängen will vermutlich zu schwer. Bohren oder andere
destruktive Verfahren scheiden aus.

Schon ein treffender Suchbegriff würde mir helfen.

TIA
/ralph
Gregor Szaktilla
2017-04-26 10:36:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Schon ein treffender Suchbegriff würde mir helfen.
Zu Deiner Beschreibung fällt mir spontan das ein, was man „Kippdübel“
nennt. Diese Dinger wird es wahrscheinlich aber nicht so klein geben,
wie Du es brauchst. Sicher bin ich mir da aber nicht.

Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Schrauben, die dort genau hineinpassen. Dann bräuchtest Du nicht bohren
und nach dem Entfernen der Schraube wäre das Loch noch genauso groß wie
vorher.

Oder kannst Du eine der Decken-„Platten“ herausnehmen und etwas
konstruieren?

Ein Foto wäre hilfreich.

Gruß

Gregor
--
X-ggl-piss-off: yes
Ralph Aichinger
2017-04-26 10:58:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Gregor Szaktilla
Zu Deiner Beschreibung fällt mir spontan das ein, was man „Kippdübel“
nennt. Diese Dinger wird es wahrscheinlich aber nicht so klein geben,
wie Du es brauchst. Sicher bin ich mir da aber nicht.
Hm, zumindest ein Begriff.
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
Post by Gregor Szaktilla
Schrauben, die dort genau hineinpassen. Dann bräuchtest Du nicht bohren
und nach dem Entfernen der Schraube wäre das Loch noch genauso groß wie
vorher.
In der Decke verläuft auch eine Kühlung. Und ich möchte realer oder
eingebildeter Zerstörung ebendieser aus dem Weg gehen, d.h. nach
Möglichkeit maximal ein Plastikteil o.ä. reinstecken, möglichst
keine Schraube.

/ralph
DonCaron
2017-04-26 11:13:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
sollte kein Problem sein, Fischer hat so was, da faltet sich das
Mittelteil des Dübels
--
DonCaron
Ralph Aichinger
2017-04-26 11:17:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by DonCaron
Post by Ralph Aichinger
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
sollte kein Problem sein, Fischer hat so was, da faltet sich das
Mittelteil des Dübels
Mit dem Schlagwort "Kippdübel" hat es super geklappt.
Selbst wenn das nicht passen sollte, das Funktions-
prinzip kann man auf jeden Fall heranziehen.

Danke!

/ralph
Thorsten Böttcher
2017-04-26 12:04:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Post by DonCaron
Post by Ralph Aichinger
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
sollte kein Problem sein, Fischer hat so was, da faltet sich das
Mittelteil des Dübels
Mit dem Schlagwort "Kippdübel" hat es super geklappt.
Selbst wenn das nicht passen sollte, das Funktions-
prinzip kann man auf jeden Fall heranziehen.
Bei 8mm Lochgröße tut es doch jeder Hohlraumdübel. Gibt es auch in 5, 6,
oder 10mm, falls das Augenmaß getäuscht hat.
Bodo Mysliwietz
2017-04-26 16:32:55 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Post by DonCaron
Post by Ralph Aichinger
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
sollte kein Problem sein, Fischer hat so was, da faltet sich das
Mittelteil des Dübels
Mit dem Schlagwort "Kippdübel" hat es super geklappt.
Selbst wenn das nicht passen sollte, das Funktions-
prinzip kann man auf jeden Fall heranziehen.
Schau Dir mal "Nylon-Kippdübel K 54" von Fischer an.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Helmut Barth
2017-04-28 12:09:38 UTC
Permalink
Raw Message
Salut!
Post by Ralph Aichinger
Post by Gregor Szaktilla
Wie groß sind denn die Löcher, um die es geht? Vielleicht gibt es
Nach Augenmaß ohne Leiter 8mm
6mm Holzdübel, mittig kleine Nut in die Riffelung schnitzen, Nylonfaden
drumrumbinden und durch das Loch stecken. Unter Zug den Dübel mittig
über dem Loch positionieren und dann die Deko ranhängen. Zum Rückbau
einfach die Nylonschnur abschneiden, wenn das herausfrickeln des Dübels
zu umständlich/zeitintensiv ist.

Grüßle, Helmut

Jo Warner
2017-04-26 11:16:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Über meinem Schreibtisch im Büro ist eine abgehängte Decke unbekannter
Konstruktion mit einem Lochmuster (ich schätze mal MDF-Platten mit
vorgebohrten Löchern, weiß lackiert).
Ich würde gerne was an einem Nylonfaden aufhängen ohne zu bohren oder
zu schrauben. Bei Mainboards hat es früher mal so Nylonanker gegeben, die
man durch ein Loch steckt und die sich auffalten. Sowas in der Art
würde ich suchen, für eine Lösung mit selbstgebogenenm Draht ist das
was ich dranhängen will vermutlich zu schwer.
Besorge dir einen Drahtkleiderbügel in der Reinigung. Vier Stücke
abkneifen, rechtwinklig umbiegen, dann jeden Draht einzeln durch ein
Loch fädeln. An der Plattenunterkante mit Kabelbinder stramm bündeln.
Wenn du schlau bist, machst du ein Drahtstück bisschen länger und biegst
da eine Öse rein zum Aufhängen.
Chris Jones
2017-04-26 11:50:37 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Über meinem Schreibtisch im Büro ist eine abgehängte Decke unbekannter
Konstruktion mit einem Lochmuster (ich schätze mal MDF-Platten mit
vorgebohrten Löchern, weiß lackiert).
Die gibt's auch mit Asbest:
https://www.flickr.com/photos/asbestos_pix/3477166977
Loading Image...
Ralph Aichinger
2017-04-26 12:42:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Chris Jones
https://www.flickr.com/photos/asbestos_pix/3477166977
http://www.hse.gov.uk/asbestos/assets/images/aib4.jpg
Sicher nicht. Edelsanierung einer denkmalgeschützten Bausubstanz.
Im Bannerfoto oben auf der Seite sieht man mein Stockwerk, mein Büro
ist etwas links von der Kameraposition:

https://tabakfabrik-linz.at/konzept/faq/

/ralph
Michael 'Mithi' Cordes
2017-04-26 14:10:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Ich würde gerne was an einem Nylonfaden aufhängen ohne zu bohren oder
zu schrauben.
Wenn Luft über der Decke ist einfach ein ~5cm Stück Rundholz 6mm nehmen,
Schnur fest drum wickeln und verknoten. Durchstecken, wohl fühlen.

Clever wäre dann evtl noch einen kleinen Schlüsselring möglichst dicht
unter der Decke anzuknoten und daran dann die Deko, hilft beim wechseln
Selbiger.


cya
Mithi
Georg Wieser
2017-04-26 16:32:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Post by Ralph Aichinger
Ich würde gerne was an einem Nylonfaden aufhängen ohne zu bohren oder
zu schrauben.
Wenn Luft über der Decke ist einfach ein ~5cm Stück Rundholz 6mm nehmen,
Schnur fest drum wickeln und verknoten. Durchstecken, wohl fühlen.
Genau so :-) Optional ein Nagel etc etc...
Post by Michael 'Mithi' Cordes
Clever wäre dann evtl noch einen kleinen Schlüsselring möglichst dicht
unter der Decke anzuknoten und daran dann die Deko, hilft beim wechseln
Selbiger.
Jetzt wird's aber schon hochintegriert :-)
niemand und keiner hats gelesen
2017-04-26 17:55:13 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Über meinem Schreibtisch im Büro ist eine abgehängte Decke unbekannter
Konstruktion mit einem Lochmuster (ich schätze mal MDF-Platten mit
vorgebohrten Löchern, weiß lackiert).
Loading Image...
Matthias Ruckenbauer
2017-04-27 12:31:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ralph Aichinger
Über meinem Schreibtisch im Büro ist eine abgehängte Decke
unbekannter Konstruktion mit einem Lochmuster (ich schätze mal
MDF-Platten mit vorgebohrten Löchern, weiß lackiert).
Ich würde gerne was an einem Nylonfaden aufhängen ohne zu bohren
oder zu schrauben. Bei Mainboards hat es früher mal so Nylonanker
gegeben, die man durch ein Loch steckt und die sich auffalten. Sowas
in der Art würde ich suchen, für eine Lösung mit selbstgebogenenm
Draht ist das was ich dranhängen will vermutlich zu schwer. Bohren
oder andere destruktive Verfahren scheiden aus.
Schon ein treffender Suchbegriff würde mir helfen.
Ehefrau überraschen und Cocktails trinken gehen, Cocktails mit
Schirmchen bestellen, Schirmchen mitnehmen.

lg

Matthias
--
All personal mail please to
matthias.ruckenbauer(whirlpool)aon.at
I'm sorry for the inconveniences.
Thank you!
Bodo Mysliwietz
2017-04-27 16:29:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Matthias Ruckenbauer
Post by Ralph Aichinger
Schon ein treffender Suchbegriff würde mir helfen.
Ehefrau überraschen und Cocktails trinken gehen, Cocktails mit
Schirmchen bestellen, Schirmchen mitnehmen.
<hehe> das kann nur von der Generation Ü40. Schirmchen habe ich schon
lange nicht mehr gesehen. Aber Frau hat bestimmt noch irgendwo welche
rumfliegen.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Loading...