(zu alt für eine Antwort)
verzinktes Blech streichen?
Marco Ertel
2004-04-08 17:11:43 UTC
Hallo,
da ich im Moment meine Fassade renovier und die Gauben mit verzinktem
Blech verkleidet sind, würde ich diese gerne streichen. Die alte Farbe
blättert stellenweise ab, aber das Blech dürfte schon einige Jahrzente
auf dem Buckel haben.
Was muss ich als Vorarbeiten machen, damit die Farbe möglichst lange
hält (ohne Gerüst kann ich da leider nicht arbeiten und ich wollte nicht
jedes Jahr eins hinstellen). Welche Farbe sollte ich verwenden? Mit
Rolle oder Pinsel verarbeiten? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

Danke und Gruß Marco
Robert Pflüger
2004-04-08 18:43:46 UTC
Hallo,

das alte verzinkte Blech ist nicht das Problem. Das ist als Untergrund
geradezu ideal. Anders sieht es mit der alten Farbe aus. Ritz mal mit
einem Messerchen ein kleinkariertes Muster und kratze dann mit der
Klinge über den Bereich. Wenn die FArbe abblättert würd ich zur
Stahlbürste greifen ...
Als neue Farbe irgend ein Icosit
http://www.sika-bau.de/linkit.cfm?trunk=korrossion
... oder auch was anderes das ein Hersteller für den bei Dir vorhandenen
Untergrund empfiehlt.

Robert
... verzinktem
Blech verkleidet sind, würde ich diese gerne streichen. Die alte Farbe
blättert stellenweise ab, aber das Blech dürfte schon einige Jahrzente
auf dem Buckel haben.
Was muss ich als Vorarbeiten machen, damit die Farbe möglichst lange
hält ...
Siggi Jedath
2004-04-08 22:30:25 UTC
Post by Marco Ertel
Hallo,
da ich im Moment meine Fassade renovier und die Gauben mit verzinktem
Blech verkleidet sind, würde ich diese gerne streichen. Die alte Farbe
blättert stellenweise ab, aber das Blech dürfte schon einige Jahrzente
auf dem Buckel haben.
Hi,
ja, ja, die Bleche an Fassaden. ;))
Im wahrsten Sinne des Wortes: heiss.
Die Temperatur ist das Problem. Und, das die Bleche vorm ersten
Anstrich nicht richtig gesäubert werden und mit dem Schleifpapier nur
drübergewischt wird.
Post by Marco Ertel
Was muss ich als Vorarbeiten machen, damit die Farbe möglichst lange
hält (ohne Gerüst kann ich da leider nicht arbeiten und ich wollte nicht
jedes Jahr eins hinstellen). Welche Farbe sollte ich verwenden? Mit
Rolle oder Pinsel verarbeiten? Gibt es sonst noch etwas zu beachten?
Mach es richtig sauber. Alte Farbe komplett ab. Gut anschleifen
80er/100er Schleifpapier. Dann Zinkhaftgrund. Aber nicht so aus der
Dose, mindestens mit 10Prozent Terpentin verdünnem. Lieber 2x dünn als
1x dick.
Besorge dir einen Lack der besonders für Metall geeignet ist. Und der
ist dann der Schlussanstrich.

Ein kleiner Tipp:
Wir haben früher Zinkdachrinnen mit stark verdünnter gaaanz einfacher
Fassadenfarbe vorgestrichen. Hält bombig.

Gruss Siggi
Horst Kalevar
2004-04-09 08:47:01 UTC
Post by Marco Ertel
da ich im Moment meine Fassade renovier und die Gauben mit verzinktem
Blech verkleidet sind, würde ich diese gerne streichen. Die alte Farbe
blättert stellenweise ab, aber das Blech dürfte schon einige Jahrzente
auf dem Buckel haben.
Die alte Farbe muß runter. Wenn der Anstrich teilweise abgeblättert ist,
hält der Rest auch nicht lange. Dann eine Netzmittelwäsche mit
Salmiakgeist und Naßschleifpapier, gut nachspülen. Keine Verdünnung oder
sonstige Reiniger nehmen, bei Zink geht nur Salmiakgeist. Die Zinkseife
muß runter und es sollte innerhalb 12 Stunden gestrichen werden.
Handschuhe und Brille nicht vergessen, Schutz für evtl. Passanten, die
nach oben gucken nicht vergessen, das Zeug brennt wie Feuer.

Danach mit Zinkhaftgrund und Lack, besser ist eine 3 in 1 Zinkfarbe
nehmen. Da ist Haftgrund, Zwischenbeschichtung und Entlack in einem
Topf.

Gruß
Horst
Siggi Jedath
2004-04-09 16:01:49 UTC
On Fri, 9 Apr 2004 10:47:01 +0200, "Horst Kalevar"
Post by Horst Kalevar
Danach mit Zinkhaftgrund und Lack, besser ist eine 3 in 1 Zinkfarbe
nehmen. Da ist Haftgrund, Zwischenbeschichtung und Entlack in einem
Topf.
Gruß
Horst
Hmmmmm!
Welches Produkt/ Firma?

Gruss Siggi
Horst Kalevar
2004-04-09 16:35:54 UTC
Post by Siggi Jedath
Hmmmmm!
Welches Produkt/ Firma?
Z.B. Zinkhaftfarbe von Glasurit:

http://www.streichensiedenalltag.com/products/overview/zinkhaftfarbe.asp

Protector von Herbol:

www.herbol.de ->Produkte ->Lacke -> Buntlacke, der 3. Pott.

Metallschutz plus von cd-color:

http://www.cd-color.de/de/produkt/produktdetails.asp?id=29&Link=&kategorie=Buntlacke

Mit Glasurit hab ich die längste Erfahrung, bin aber vor ca. 5 Jahren
auf CD umgestiegen, weil Glasurit und Herbol mit Akzo-Nobel eine
Preistreiberschiene fahren, die ich als Unternehmer nicht mitmachte.
Preissteigerungen um 250% und Wegfall von gängigen Produkten ohne
Ankündigung brauch ich nicht.

Sika und die ganze 2-K-Industriegeschichte (Hempels) laß ich für Otto
Normalverbraucher außen vor.

Gruß
Horst
Siggi Jedath
2004-04-09 16:54:16 UTC
On Fri, 9 Apr 2004 18:35:54 +0200, "Horst Kalevar"
Post by Horst Kalevar
Post by Siggi Jedath
Hmmmmm!
Welches Produkt/ Firma?
http://www.streichensiedenalltag.com/products/overview/zinkhaftfarbe.asp
www.herbol.de ->Produkte ->Lacke -> Buntlacke, der 3. Pott.
http://www.cd-color.de/de/produkt/produktdetails.asp?id=29&Link=&kategorie=Buntlacke
Mit Glasurit hab ich die längste Erfahrung, bin aber vor ca. 5 Jahren
auf CD umgestiegen, weil Glasurit und Herbol mit Akzo-Nobel eine
Preistreiberschiene fahren, die ich als Unternehmer nicht mitmachte.
Preissteigerungen um 250% und Wegfall von gängigen Produkten ohne
Ankündigung brauch ich nicht.
Sika und die ganze 2-K-Industriegeschichte (Hempels) laß ich für Otto
Normalverbraucher außen vor.
Gruß
Horst
Hi,
danke,
werde mir die Blätter Mal anschauen und das Zeug's ausprobieren.

Frohe Ostern
Siggi
Robert Pflüger
2004-04-09 18:33:54 UTC
HAllo,
Post by Horst Kalevar
...
Sika und die ganze 2-K-Industriegeschichte (Hempels) laß ich für Otto
Normalverbraucher außen vor.
Sika hat auch "1-K-Geschichten", aber ich hab mit den verschiedenen
Produkten nicht so die große Erfahrung. Bleibe eher bei bewährtem, die
Materialkosten machen das Kraut nicht fett, schon eher die Arbeitszeit
(oder meherere erforderliche Arbeitsgänge).

Gruß

Robert
Horst Kalevar
2004-04-09 20:33:56 UTC
Post by Robert Pflüger
Post by Horst Kalevar
Sika und die ganze 2-K-Industriegeschichte (Hempels) laß ich für Otto
Normalverbraucher außen vor.
Sika hat auch "1-K-Geschichten", aber ich hab mit den verschiedenen
Produkten nicht so die große Erfahrung.
Ich wollte Sika in die Profischiene stecken, wie z.B. 2-K-Systeme. Sika
hält nicht viel von DIY und ist offiziell eigentlich nur für den
Handwerker erhältlich.

Gruß
Horst