Discussion:
Pflege Bohrhammer
(zu alt für eine Antwort)
Albrecht Mehl
2017-05-08 04:26:45 UTC
Permalink
Raw Message
Mit dem Boschhammer PBH 2000 RE bin ich zufrieden, benutze das Ding nur
alle Schaltjahr einmal. Gerade jetzt Löcher in einer Betondecke, so dass
der Staub von oben auf die Maschine fiel, ziemlich viel. Natürlich habe
ich das Gehäuse gesäubert, so gut es ging. Ich frage mich, ob man sonst
noch etwas für die Langlebigkeit tun kann, und wäre für einen Hinweis
dankbar ... auch für den 'negativen Fall', sprich wenn sonst nichts zu
tun ist.

A. Mehl
--
eBriefe an| mehlBEIiesyPUNKTnet |Spätestens seit der
Fukush.-Katastrophe sollten wir uns alle darüber im Klaren sein, dass
Energie nicht länger endlos zur Verfügung steht, ... Wir werden uns
daran gewöhnen müssen, die anfallenden Kosten zu bedenken, bevor wir ein
elektrisches Gerät in Betrieb nehmen wollen, bzw. bevor wir unser Auto
in Bewegung setzen. Dies wird in den nächsten Jahren ein schmerzhafter,
aber unvermeidlicher Prozess des Umdenkens werden, anders haben unsere
Gesellschaft und unser Planet keine Überlebenschance.
Leserbrf. - nicht von mir - FAZ 26.8.2013
Uwe St?ckel
2017-05-08 07:06:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Albrecht Mehl
Mit dem Boschhammer PBH 2000 RE bin ich zufrieden, benutze das Ding nur
alle Schaltjahr einmal. Gerade jetzt Löcher in einer Betondecke, so dass
der Staub von oben auf die Maschine fiel, ziemlich viel. Natürlich habe
ich das Gehäuse gesäubert, so gut es ging.
Du hast Sorgen - ok, ist ein Werkzeug, für das Geld ausgegeben hast.
Aber das Werkzeug wurde eben genau für den Job gemacht. Wenn Das Gehäuse
trocken staubfrei wird, ist schon mal Deinem ästhetischen Anspruch genug
getan. Mehr muß nicht sein. Manche meinen, man muß nun mit Druckluft
die Maschine von innen reinigen. Das ist imho eher kontraproduktiv. Du
bläst dann Staub von Stellen, an denen er nicht stört zu Stellen, in
denen er langfristig Probleme bereitet.
Die Frage ist natürlich, was langfristig bedeutet. Wenn Du alle paar
Jahre mal Löcher bohrst, wird Dich die Maschine vermutlich überleben,
egal, ob Du sie liebevoll polierst oder einfach so in den Kasten legst.

Grüße aus Düsseldorf,
Uwe (der sich vor über 20 Jahren eine gebrauchte Hilti T1 gegönnt hat,
die immer noch bohrt wie am ersten Tag, als er sie bekam)
--
Sachkunde kann eine lebhafte Diskussion nur behindern
Jo Warner
2017-05-08 09:05:58 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Uwe St?ckel
Uwe (der sich vor über 20 Jahren eine gebrauchte Hilti T1 gegönnt hat,
die immer noch bohrt wie am ersten Tag, als er sie bekam)
Kann ich toppen: Vor 35 Jahren eine gebrauchte Hilti TE 17 gekauft. Sie
hat viel Staub etc. abgekriegt im Laufe der Jahre. Einziges Ersatzteil:
Vor 10 Jahren neues Anschlusskabel.

Sinnvolles Zubehör damals im Baumarkt entdeckt, nutze ich bis heute für
Löcher über Kopf: Ein Gumminapf, aufsteckbar auf Bohrer bis 10 mm, der
Bohrmehl vom Futter abhält.
Georg Wieser
2017-05-08 19:11:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jo Warner
Post by Uwe St?ckel
Uwe (der sich vor über 20 Jahren eine gebrauchte Hilti T1 gegönnt hat,
die immer noch bohrt wie am ersten Tag, als er sie bekam)
Kann ich toppen: Vor 35 Jahren eine gebrauchte Hilti TE 17 gekauft. Sie
Vor 10 Jahren neues Anschlusskabel.
Sinnvolles Zubehör damals im Baumarkt entdeckt, nutze ich bis heute für
Löcher über Kopf: Ein Gumminapf, aufsteckbar auf Bohrer bis 10 mm, der
Bohrmehl vom Futter abhält.
Notfalls nimmst Du Boden von PET-Flasche.... Geht Prima :-)
Uwe St?ckel
2017-05-09 06:44:20 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jo Warner
Post by Uwe St?ckel
Uwe (der sich vor über 20 Jahren eine gebrauchte Hilti T1 gegönnt hat,
die immer noch bohrt wie am ersten Tag, als er sie bekam)
Kann ich toppen: Vor 35 Jahren eine gebrauchte Hilti TE 17 gekauft.
Bist ja auch älter...
;o)
--
Sachkunde kann eine lebhafte Diskussion nur behindern
Schorsch
2017-05-08 07:18:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Albrecht Mehl
Mit dem Boschhammer PBH 2000 RE bin ich zufrieden, benutze das Ding nur
alle Schaltjahr einmal. Gerade jetzt Löcher in einer Betondecke, so dass
der Staub von oben auf die Maschine fiel, ziemlich viel. Natürlich habe
ich das Gehäuse gesäubert, so gut es ging. Ich frage mich, ob man sonst
noch etwas für die Langlebigkeit tun kann, und wäre für einen Hinweis
dankbar ... auch für den 'negativen Fall', sprich wenn sonst nichts zu
tun ist.
Ich hab nen älteren Bohrhammer von Bosch. Den habe ich geerbt und als
ich ihn das erste Mal benutzte find er an Öl aus dem Getriebe zu spucken.
In der Betriebsanleitung steht dann auch tatsächlich, dass das Getriebe
mit einem Fett-Öl Gemisch geschmiert wird, das sich bei längerer
Nichtnutzung entmischen kann. Dann kann das Öl auslaufen.

Ergo: Ein- oder zweimal im Jahr ein wenig laufen lassen kann so etwas
verhindern.
Ich weiß nicht, ob Deine Maschine ein ähnliches Problem entwickeln kann.

Gruß
Schorsch
Andreas Bockelmann
2017-05-08 08:40:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Schorsch
Ich hab nen älteren Bohrhammer von Bosch. Den habe ich geerbt und als
ich ihn das erste Mal benutzte find er an Öl aus dem Getriebe zu spucken.
Das ist bei meinem 50-Eypo Billighammer auch der Fall. Ich weiß aber nicht,
ob ich das Getriebe aufbekomme. Zum Nachfüllen würde ich Fließfett nehmen,
wie es früher in der Käferlenkung verwendet wurde.
--
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Bockelmann
F/V +49-3221-1143516
manfred wagner
2017-05-08 15:25:12 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
gute Dienste tut ein Stück alter Fahrradschlauch, der aufgeschnitten
wird und dann in der Mitte kreuzförmig eingeritzt wird. Das Ding auf den
Bohrer schieben und fertig
Post by Albrecht Mehl
Mit dem Boschhammer PBH 2000 RE bin ich zufrieden, benutze das Ding nur
alle Schaltjahr einmal. Gerade jetzt Löcher in einer Betondecke, so dass
der Staub von oben auf die Maschine fiel, ziemlich viel. Natürlich habe
ich das Gehäuse gesäubert, so gut es ging. Ich frage mich, ob man sonst
noch etwas für die Langlebigkeit tun kann, und wäre für einen Hinweis
dankbar ... auch für den 'negativen Fall', sprich wenn sonst nichts zu
tun ist.
A. Mehl
Olaf Schultz
2017-05-08 16:34:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Albrecht Mehl
Mit dem Boschhammer PBH 2000 RE bin ich zufrieden, benutze das Ding nur
alle Schaltjahr einmal. Gerade jetzt Löcher in einer Betondecke, so dass
der Staub von oben auf die Maschine fiel, ziemlich viel. Natürlich habe
ich das Gehäuse gesäubert, so gut es ging. Ich frage mich, ob man sonst
noch etwas für die Langlebigkeit tun kann, und wäre für einen Hinweis
dankbar ... auch für den 'negativen Fall', sprich wenn sonst nichts zu
tun ist.
-Das gelegentlich laufen lassen wurde schon geschrieben, ansonsten droht
die Fettentmischung.

-Was Fette etc. angeht: Bosch hat einen recht guten und fixen
Ersatzteilservice... Gerätetyp eingeben... dort findet man auch die
Explosionszeichnung... also was wie wo...

-Die Bohrer sollten gelegentlich am Schaft gefettet werden... das
SDS-Futter dankt es. Hier steht auch noch 1 614 430 010 auf der
Bestellliste...

-Das Gumminapf wurde ja schon angedeutet... suche ich auch noch.
Ansonsten mal gucken, ob bei vieleen Überkopfbohrungen die GDE16+ passen
könnte.

-Staub nicht ausblasen... der kommt damit innen überall da hin, wo er
nicht hinsoll... aussaugen ist besser.

Olaf
Loading...