Discussion:
Klapp-Werkbank von ALDI-Süd - Vorsicht !
(zu alt für eine Antwort)
d***@gmail.com
2017-05-19 08:22:16 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Leute,
ob das was bringt, das ich Euch hier vor einem Fehlkauf warnen will !?
Seit heute jedenfalls bietet ALDI-Süd eine Klapp-Werkbank an. Selber
zusammenbauen ist natürlich angesagt. Und siehe da, schon beim
Zusammenbau fiel mir auf, dass die Nut in der später eine M8-Schraube hin
und her laufen soll - eben der sogenannte Klappmechanismus - zu eng
gefertigt ist. Ich bekam die Schraube zwar gerade noch durch, mit Hilfe
des Gewindes, dass den Vorschub leistete.
Aber von Klappen kann keine Rede sein !!!
Also: Finger weg, falls Ihr unter Platzmangel leidet. Mal eben so das
Ding in einer Nische verstauen ... ist nicht.
Holger
Hallo, Holger,
habe auch ein Problem mit der Aldi-Klapp-Werkbank. Ich habe sie vor kurzem zu Holzarbeiten aus der Garage geholt und aufgeklappt. Und siehe da, nach Abschluss der Arbeiten kann ich sie "ums Verrecken" nicht mehr zusammenklappen. Kannst Du mir den Trick verraten, wo ich da einen "Auslöser" betätigen muss? Oder kannst Du mir gar die beim Kauf mitgelieferte Beschreibung bzw. das entscheidende Bild als Scan zukommen lassen?
Vorab danke und Grüße,
figaro
Jochen Kriegerowski
2017-05-19 08:37:00 UTC
Permalink
Raw Message
14 Jahre? Tja, das reicht nicht ganz für den Rekord. IIRC liegt der
für diesen Monat bei 15 Jahren.

Gruß
Jochen
Martin Τrautmann
2017-05-19 08:39:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by d***@gmail.com
habe auch ein Problem mit der Aldi-Klapp-Werkbank. Ich habe sie vor kurzem zu Holzarbeiten aus der Garage geholt und aufgeklappt. Und siehe da, nach Abschluss der Arbeiten kann ich sie "ums Verrecken" nicht mehr zusammenklappen. Kannst Du mir den Trick verraten, wo ich da einen "Auslöser" betätigen muss? Oder kannst Du mir gar die beim Kauf mitgelieferte Beschreibung bzw. das entscheidende Bild als Scan zukommen lassen?
Ob Holger nach 14 Jahren noch helfen kann, das weiß ich nicht.

Bei einer mir bekannten, alten Werkbank von B&D rastet das in recht
stabilen Federn ein. Das soll sich auch nicht einfach von alleine lösen.

Von daher klappt man dort die Beine einfach mit Gewalt ein.

Schönen Gruß
Martin
Siegfried Jedath
2017-05-19 20:15:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Τrautmann
Post by d***@gmail.com
habe auch ein Problem mit der Aldi-Klapp-Werkbank. Ich habe sie vor kurzem zu Holzarbeiten aus der Garage geholt und aufgeklappt. Und siehe da, nach Abschluss der Arbeiten kann ich sie "ums Verrecken" nicht mehr zusammenklappen. Kannst Du mir den Trick verraten, wo ich da einen "Auslöser" betätigen muss? Oder kannst Du mir gar die beim Kauf mitgelieferte Beschreibung bzw. das entscheidende Bild als Scan zukommen lassen?
Ob Holger nach 14 Jahren noch helfen kann, das weiß ich nicht.
Bei einer mir bekannten, alten Werkbank von B&D rastet das in recht
stabilen Federn ein. Das soll sich auch nicht einfach von alleine lösen.
Von daher klappt man dort die Beine einfach mit Gewalt ein.
Schönen Gruß
Martin
Die alte Workmate. ;-)
Tut immer noch ihren Dienst.
Bei meiner sind die Federn ausgeleiert. Aber das Teil ist gut.

Siggi
--
Der Maler - Garant für Schutz und Schönheit
Ina Koys
2017-05-23 13:35:21 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfried Jedath
Post by Martin Τrautmann
Bei einer mir bekannten, alten Werkbank von B&D rastet das in recht
stabilen Federn ein. Das soll sich auch nicht einfach von alleine lösen.
Von daher klappt man dort die Beine einfach mit Gewalt ein.
Die alte Workmate. ;-)
Tut immer noch ihren Dienst.
Bei meiner sind die Federn ausgeleiert. Aber das Teil ist gut.
Jau! Jederzeit wieder!

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Uwe St?ckel
2017-05-23 14:36:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
Post by Siegfried Jedath
Post by Martin Τrautmann
Bei einer mir bekannten, alten Werkbank von B&D rastet das in recht
stabilen Federn ein. Das soll sich auch nicht einfach von alleine lösen.
Von daher klappt man dort die Beine einfach mit Gewalt ein.
Die alte Workmate. ;-)
Tut immer noch ihren Dienst.
Bei meiner sind die Federn ausgeleiert. Aber das Teil ist gut.
Jau! Jederzeit wieder!
Wieso wieder?
Ich habe meine seit 30+ Jahren und da ist kein Ende in Sicht..
--
Sachkunde kann eine lebhafte Diskussion nur behindern
Jürgen Exner
2017-05-23 14:42:14 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Martin Τrautmann
Post by d***@gmail.com
habe auch ein Problem mit der Aldi-Klapp-Werkbank. Ich habe sie vor kurzem zu Holzarbeiten aus der Garage geholt und aufgeklappt. Und siehe da, nach Abschluss der Arbeiten kann ich sie "ums Verrecken" nicht mehr zusammenklappen. Kannst Du mir den Trick verraten, wo ich da einen "Auslöser" betätigen muss? Oder kannst Du mir gar die beim Kauf mitgelieferte Beschreibung bzw. das entscheidende Bild als Scan zukommen lassen?
Ob Holger nach 14 Jahren noch helfen kann, das weiß ich nicht.
Bei einer mir bekannten, alten Werkbank von B&D rastet das in recht
stabilen Federn ein. Das soll sich auch nicht einfach von alleine lösen.
Falls du von einer Black&Decker Workmate sprechen solltest: Die rastet
vor allem auch in zwei sehr soliden Rasten ein.
Wobei die Hebel fuer die Rasten zwar federbelastet sind, aber ...
Post by Martin Τrautmann
Von daher klappt man dort die Beine einfach mit Gewalt ein.
Fuer die Beine ja, aber nicht fuer die Workmate selber. Wenn du
versuchst die Rasten mit roher Gewalt zu ueberwinden, dann zerstoerst du
die Rasten und damit die Workmate.

jue

Loading...