Discussion:
HT-Rohre kleben
(zu alt für eine Antwort)
Christian Altmann
2008-10-19 13:58:17 UTC
Hallo allseits,

Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...

Danke!

C--
Sabine Sauer
2008-10-19 14:09:49 UTC
Post by Christian Altmann
Hallo allseits,
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
Danke!
C--
erstens steckt man die normalerweise und klebt die nicht.

zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC Kleber
plus Reiniger für vorher zum Klebestellen reinigen (den gibts bei OBI
meistens nicht). Mach die Klebestellen supersauber, bereite die Passungen
sehr genau vor und verklebe die GENAU nach Anleitung des HartPVC Klebers.
Damit backen die wie ein Teil zusammen. Ich kenne den von Henkel glaube ich
in einer rosa Tube Tangit oder so ähnlich.

Hat jahrelang sogar unter Druck gehalten.

mfg

SS
Christian Altmann
2008-10-19 14:43:17 UTC
Post by Sabine Sauer
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
erstens steckt man die normalerweise und klebt die nicht.
Warum habe ich auf diese Antwort gewartet? ;-)

Sieben 30-Grad Bögen hintereinandergesteckt an einem 2m Rohr
ergibt eine -zugegebenermaßen sperrige- Vorrichtung (*) zum
Anschluß an einen Naßsauger. Zweck der Übung: Vermeidung
von Schwindelgefühlen durch Entleerung der Dachrinnen von
den darunterliegenden Fenstern aus.

Und: Nein, ich möchte *keine* Diskussion zum Thema "dann hol
dir halt ein Laubstop-Netz" vom Zaun brechen...

(*) Prototyp mit HT40 und 45er Bögen funktioniert halbwegs,
aber nur bei Regenwetter. Bei Trockenheit ist das Laub zu
sperrig.
Post by Sabine Sauer
zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC Kleber
plus Reiniger
Super, *das* war es!

Merci!

C--
Jürgen Exner
2008-10-19 16:22:49 UTC
Post by Christian Altmann
Sieben 30-Grad Bögen hintereinandergesteckt an einem 2m Rohr
ergibt eine -zugegebenermaßen sperrige- Vorrichtung (*) zum
Anschluß an einen Naßsauger. Zweck der Übung: Vermeidung
von Schwindelgefühlen durch Entleerung der Dachrinnen von
den darunterliegenden Fenstern aus.
Hmmm, ich haette dafuer vermutlich eher ein passendes Stueck Metall, so
in der Groessenordnung 10mm Rohr oder 5mm Stange genommen, dieses
passend wie einen Bischofsstab gebogen, und dann den Saugschlauch daran
festgelascht.
Ich _glaube_, das waere einfacher zu bauen und zu handhaben. Aber
natuerlich fuehren viele Wege nach Rom.

jue
Dieter Wiedmann
2008-10-20 10:13:18 UTC
Post by Christian Altmann
Post by Sabine Sauer
zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC Kleber
plus Reiniger
Super, *das* war es!
Klappt aber nicht, HT-Rohre sind aus Polypropylen, nicht aus PVC.


Gruß Dieter
Georg Mildenberger
2008-10-20 10:22:13 UTC
Hi,
Post by Dieter Wiedmann
Post by Christian Altmann
Post by Sabine Sauer
zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC
Kleber plus Reiniger
Super, *das* war es!
Klappt aber nicht, HT-Rohre sind aus Polypropylen, nicht aus PVC.
Semper aliquid haeret?

SCNR
Schorsch
Martin Kienass
2008-10-20 13:04:00 UTC
Post by Georg Mildenberger
Hi,
Post by Dieter Wiedmann
Post by Christian Altmann
Post by Sabine Sauer
zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC
Kleber plus Reiniger
Super, *das* war es!
Klappt aber nicht, HT-Rohre sind aus Polypropylen, nicht aus PVC.
Semper aliquid haeret?
Wenn man diesem Prinzip folgen will, kann man besser Gewebeklebeband
nehmen. Musiker kennen das als Gaffa(?)-Tape.
Das bleibt wirklich hängen, auch an PP-Rohr, und nicht nur etwas ;-)
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß
Hamburg (Germany)
Martin Trautmann
2008-10-20 13:36:35 UTC
Post by Martin Kienass
Wenn man diesem Prinzip folgen will, kann man besser Gewebeklebeband
nehmen. Musiker kennen das als Gaffa(?)-Tape.
Das bleibt wirklich h?ngen, auch an PP-Rohr, und nicht nur etwas ;-)
Vielleicht kenne ich nur schlechte Gaffa-Kopien. Wenn's aber um
Klebematerial geht, dann hat Rissan mein Weltbild von aktuellen
Klebeprodukten wieder zurechtgerueckt. Bei solchen Produkten kostet der
laufende Meter aber auch 1 bis 2 Euro.

Schoenen Gruss
Martin
Jochen Kriegerowski
2008-10-20 13:55:58 UTC
Post by Martin Kienass
Wenn man diesem Prinzip folgen will, kann man besser Gewebeklebeband
nehmen. Musiker kennen das als Gaffa(?)-Tape.
Gaffer tape (Gaffer = Elektriker am Film-Set)
Ich bin allerdings alt genug um es Lassoband zu nennen ;-)

Gruß
Jochen
Georg Mildenberger
2008-10-20 14:18:08 UTC
Post by Jochen Kriegerowski
Post by Martin Kienass
Wenn man diesem Prinzip folgen will, kann man besser Gewebeklebeband
nehmen. Musiker kennen das als Gaffa(?)-Tape.
Gaffer tape (Gaffer = Elektriker am Film-Set)
Ich bin allerdings alt genug um es Lassoband zu nennen ;-)
duck tape
duct tape
Panzerband

da gibt es eine reiche Ethümoglei

Gruß
Schorsch


P.S.: Mein Neffe trägt auf seinem T-Shirt die Aufschrift: "Duct tape is
like the force. It has a light side and a dark side, and it holds the
Universe together!"
Martin Trautmann
2008-10-20 10:24:45 UTC
Post by Christian Altmann
Sieben 30-Grad Bögen hintereinandergesteckt an einem 2m Rohr
ergibt eine -zugegebenermaßen sperrige- Vorrichtung (*) zum
Anschluß an einen Naßsauger. Zweck der Übung: Vermeidung
von Schwindelgefühlen durch Entleerung der Dachrinnen von
den darunterliegenden Fenstern aus.
Passendes Material aus PVC bekommt man fuer Zentralstaubsauger -
zusammen mit dem passenden Kleber.

... aber natuerlich gibt es da auch andere Systeme, die ebenso steckbar
sind, wenn auch meist dann mit Doppel-Dichtungen.

Nebenbei scheint man manche Sorten auch gut biegen zu koennen: Sand
erhitzen, ins Rohr kippen, Enden verschrauben (damit der Druck bleibt)
und z.B. um einen Blecheimer biegen.

Schoenen Gruss
Martin
Jürgen Exner
2008-10-19 14:32:36 UTC
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Gar nicht, die werden mit Dichtung gesteckt.
Post by Christian Altmann
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Welch Ueberraschung. Wenn du aus irgendeinem Grund um eine Klebung
absolut und ueberhaupt nicht herumkommst, dann kaltschweissen mit
passendem PVC-Kleber. Auf beide Seiten der Klebestelle auftragen, so
dass er die Oberflaeche anloest, dann die Teile schnell
zusammendruecken, und 1 bis 2 Minuten bis zum Verdunsten des
Loesungsmittel in Position halten.

jue
Dieter Wiedmann
2008-10-20 10:14:27 UTC
Post by Jürgen Exner
passendem PVC-Kleber.
HT-Rohre sind aus Polypropylen.


Gruß Dieter
Volker Neurath
2008-10-19 19:33:59 UTC
Post by Jürgen Exner
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Gar nicht, die werden mit Dichtung gesteckt.
Post by Christian Altmann
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Welch Ueberraschung. Wenn du aus irgendeinem Grund um eine Klebung
absolut und ueberhaupt nicht herumkommst, dann kaltschweissen mit
passendem PVC-Kleber.
Vergiss es. Echtes HT-Rohr ist aus PP. Da kannst du eine Klebung mit
Baustellenmitteln vergessen.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Thomas Einzel
2008-10-20 18:02:52 UTC
Volker Neurath schrieb am 19.10.2008 21:33:
...
Post by Volker Neurath
Vergiss es. Echtes HT-Rohr ist aus PP. Da kannst du eine Klebung mit
Baustellenmitteln vergessen.
PP? Schweißen. Geregelte Heißluftpistole mit Schweißvorsatz sollte für
kleinere Sachenreichen, mit "PP Schweißdraht" wird man auch mit
Kleinmengen bei ebay fündig.

Thomas
Maik Koenig
2008-10-19 14:30:55 UTC
Post by Christian Altmann
Hallo allseits,
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
PVC-Kleber, z.B. Tangit. Allerdings seh ich nicht, warum das notwendig
sein sollte. Steckmuffen existieren schliesslich.

Wenn Du die klebst, mach die Klebestellen vorher sauber. Sehr sauber.

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Dieter Wiedmann
2008-10-20 10:15:32 UTC
Post by Maik Koenig
PVC-Kleber, z.B. Tangit.
Noch einer. Nein, das klappt nicht, s.o..


Gruß Dieter
Günther Grund
2008-10-20 11:48:49 UTC
Post by Dieter Wiedmann
Post by Maik Koenig
PVC-Kleber, z.B. Tangit.
Noch einer.
Und bei dem ist es besonders peinlich. Da er ja meint, als "Herrscher
über Hanf & Kitt", alles (besser) zu wissen, hat er diesmal voll in die
Gülle gegriffen.
Mann mann, ist das peinlich. Das sollte man eigentlich wissen. Auch wenn
man schon "über 8 Jahre draußen" ist.

GG
Ralf Haboldt
2008-10-20 12:10:58 UTC
Post by Dieter Wiedmann
Post by Maik Koenig
PVC-Kleber, z.B. Tangit.
Noch einer. Nein, das klappt nicht, s.o..
Gruß Dieter
Vielleicht doch. Nicht alle HT-Rohre sind aus PP. Ich habe auch klebbare
zuhause, auch relativ neu gekaufte...

Gruß Ralf
Maik Koenig
2008-10-20 12:39:51 UTC
Post by Ralf Haboldt
Post by Dieter Wiedmann
Gruß Dieter
Vielleicht doch. Nicht alle HT-Rohre sind aus PP. Ich habe auch klebbare
zuhause, auch relativ neu gekaufte...
Es gibt auch klebbare Rohre, ja. Gelbstrich wird m.W. zwar nicht mehr
produziert, seit mindestens 5 Jahren, aber es muss ja nicht unbedingt
"echtes" HT-Rohr sein.

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Günther Grund
2008-10-20 20:18:25 UTC
Post by Maik Koenig
Es gibt auch klebbare Rohre, ja.
Und die soll man mit PVC-Kleber kleben, rätst du.
Post by Maik Koenig
Gelbstrich wird m.W. zwar nicht mehr produziert, seit mindestens 5 Jahren,
Na, wenn es das nicht mehr gibt, was soll er dann kleben?
Post by Maik Koenig
aber es muss ja nicht unbedingt "echtes" HT-Rohr sein.
Was soll das sein, "echtes" HT-Rohr?

Da du ja wohl überhaupt nichts weißt:

HT ist kein Material. Es bezeichnet nur eine Eigenschaft des Materials.
Das HT-Rohr kann demnach aus PP, PE oder ABS sein. Aber alle wären HT
(heißwasserbeständig) und alle wären weder echt noch unecht.

HT-ABS wäre klebbar. Aber das kennst du ja nicht.
Und da es ursprünglich in der Frage garantiert um das gängige HT-PP
ging, würde mich interessieren, wie du das kleben möchtest, denn bisher
hast du deinen Ratschlag noch nicht korrigiert.

GG
Günther Grund
2008-10-19 15:04:33 UTC
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind. HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Dazu kommt, dass die Muffen mit Rollring nicht umsonst angeformt sind.
Das wäre also schonmal ein nicht zu ignorierender Hinweis.

Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt. Das ist natürlich klebbar. Aber nicht
alles was grau ist, ist ein HT-Rohr.
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.

Gruß
Günther
Christian Altmann
2008-10-19 15:55:04 UTC
Post by Günther Grund
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind.
Na gut, dann greife ich halt doch zum Lötkolben.
Post by Günther Grund
HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Post by Günther Grund
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt.
Ich meinte das, was einem im Baumarkt als HT-Rohr verkauft
und idR für die Innenentwässerung von Bauten verwendet wird.
Post by Günther Grund
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.
Ich hatte da schon mit 40er Papier vorgarbeitet, aber das
war immer noch zuwenig für die auftretenden Kräfte.

Gruß!

C--
Günther Grund
2008-10-19 16:39:59 UTC
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Dann probier's aus.
Dein HT-Rohr ist aus PP. In solchen Tuben oder Flaschen wird auch der
Kleister geliefert. Rate mal warum.
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt.
Ich meinte das, was einem im Baumarkt als HT-Rohr verkauft
und idR für die Innenentwässerung von Bauten verwendet wird.
Das wäre evtl. HT. Wobei aber auch PVC-Rohr für innen verwendet wird.
Entscheidend ist die Muffe am Rohr. Ist da ein Rollring drin, ist es HT,
ist die Muffe glatt, dann ist es PVC.
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.
Ich hatte da schon mit 40er Papier vorgarbeitet, aber das
war immer noch zuwenig für die auftretenden Kräfte.
Evtl. spielt auch die Temperatur eine Rolle. Kommt der Heißkleber auf
die kalte Oberfläche, verliert er sofort an Temperatur. Ich klebe meist
Holz oder poröse Kunststoffe damit. Klebungen auf glatten Flächen, wie
Fliesen im Bad, oder Kunststoffleisten an Möbeln halten nicht.

Einzige Möglichkeit wäre für dich Sekundenkleber. Aber der ist meist
nicht flexibel. Gibt es aber. Musst du suchen.

Gruß
Günther
Volker Neurath
2008-10-19 19:30:47 UTC
Post by Günther Grund
Evtl. spielt auch die Temperatur eine Rolle. Kommt der Heißkleber auf
die kalte Oberfläche, verliert er sofort an Temperatur. Ich klebe meist
Holz oder poröse Kunststoffe damit. Klebungen auf glatten Flächen, wie
Fliesen im Bad, oder Kunststoffleisten an Möbeln halten nicht.
Vorsichtig vorwärmen, z.B. mit Fön oder Heißluftgebläse.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Annette Branner
2008-10-20 22:37:08 UTC
Post by Günther Grund
HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten die dann
bei Klebstoff anders reagieren?
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln anlösen und
daher verkleben lassen?
Dann probier's aus.
Dein HT-Rohr ist aus PP. In solchen Tuben oder Flaschen wird auch der
Kleister geliefert. Rate mal warum.
Falls es sich um PP-Rohre handelt, sind sie mit Polyolefin-Klebstoffen
auf Methacrylat-Basis wie z.B. 3M ScotchWeld DP 8005 nach Reinigung mit
z.B. Aceton ohne weitere Vorbehandlung zu kleben.
Post by Günther Grund
Einzige Möglichkeit wäre für dich Sekundenkleber.
Auf PP nur nach Vorbehandlung der Oberflächen mit geeignetem
Polyolefin-Primer (z.B. Loctite 770, Sicomet Power Primer 1 oder
Permabond Polyolefin-Primer).

LG
Netti
Günther Grund
2008-10-21 07:31:57 UTC
Post by Annette Branner
Falls es sich um PP-Rohre handelt, sind sie mit Polyolefin-Klebstoffen
auf Methacrylat-Basis wie z.B. 3M ScotchWeld DP 8005 nach Reinigung mit
z.B. Aceton ohne weitere Vorbehandlung zu kleben.
Das ist ja lustig. Da haben ja einige Leute etwas dazugelernt. Mich
inbegriffen.
Gut zu wissen, dass es so einen Kleister gibt. Kostengünstig ist
allerdings was anderes und im Baumarkt wird der wohl auch nicht
gehandelt, oder?

http://www.ottozeus.de/produkte/detail-scotch-weld-dp-8005-407-brand-12-0-0.html

Das hätteste aber auch früher posten können. ;-)

Gruß
Günther
Annette Branner
2008-10-21 17:21:55 UTC
Post by Günther Grund
Post by Annette Branner
Falls es sich um PP-Rohre handelt, sind sie mit Polyolefin-Klebstoffen
auf Methacrylat-Basis wie z.B. 3M ScotchWeld DP 8005 nach Reinigung
mit z.B. Aceton ohne weitere Vorbehandlung zu kleben.
Das ist ja lustig. Da haben ja einige Leute etwas dazugelernt. Mich
inbegriffen.
Du siehst: nicht nur der von Dir beleidigte Maik zeigt Halbwissen,
sondern auch Du.
Post by Günther Grund
Gut zu wissen, dass es so einen Kleister gibt. Kostengünstig ist
allerdings was anderes und im Baumarkt wird der wohl auch nicht
gehandelt, oder?
http://www.ottozeus.de/produkte/detail-scotch-weld-dp-8005-407-brand-12-0-0.html
Das hätteste aber auch früher posten können. ;-)
Wäre ich nicht letzte Woche auf Dienstreise gewesen und hätte ich kein
Online-freies Wochende eingelegt hätte ich das auch gemacht. Über DP
8005 wurde hier schon öfter mal berichtet, wenn es ums Kleben von PP
geht. Den gibts schon seit etwa 10 Jahren und wird z.B. gerne von
Puppendoktoren verwendet.

Netti
Maik Koenig
2008-10-21 18:05:31 UTC
Post by Annette Branner
Post by Günther Grund
Post by Annette Branner
Falls es sich um PP-Rohre handelt, sind sie mit Polyolefin-Klebstoffen
auf Methacrylat-Basis wie z.B. 3M ScotchWeld DP 8005 nach Reinigung
mit z.B. Aceton ohne weitere Vorbehandlung zu kleben.
Das ist ja lustig. Da haben ja einige Leute etwas dazugelernt. Mich
inbegriffen.
Du siehst: nicht nur der von Dir beleidigte Maik zeigt Halbwissen,
sondern auch Du.
Beleidigt? Wo? Muss ich etwa extra den Filter deaktivieren um was
womöglich justiziables zu lesen, oder war das mehr Kleinkram wie im KiGa?

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Volker Neurath
2008-10-19 19:28:20 UTC
Post by Christian Altmann
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Anlösen ist noch lange nicht dasselbe wie verkleben. Es ist nichtmal
notwendige Vorraussetzung.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Annette Branner
2008-10-20 22:45:15 UTC
Post by Volker Neurath
Post by Christian Altmann
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Anlösen ist noch lange nicht dasselbe wie verkleben. Es ist nichtmal
notwendige Vorraussetzung.
So ist es. Allerdings ist die Löslichkeit von thermoplastischen
Kunststoffen in konventionellen Lösemitteln (Aceton, MEK, THF,
Butylacetat) ein Indiz für eine gute Klebbarkeit. Diese Faustregel habe
ich bei meiner Weiterbildung zur Klebfachingenieurin kennengelernt und
sie funktioniert ganz gut.

LG
Netti
Sabine Sauer
2008-10-19 16:06:44 UTC
Post by Günther Grund
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind. HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Hmmpf... blöd

Material
Polypropylen (PP), heißwasserbeständig, lichtstabilisiert, dauerhaft schwer
entflammbar nach DIN 4102 B1.
Das Kleben (und auch das Bedrucken) von Polypropylen und -ethylen ist ein
Kapitel für sich. Als unpolare (niederenergetische) und in den meisten
Lösungsmitteln nicht lösliche Kunststoffe erfordern sie eine Vorbehandlung
der Klebeflächen und die Verwendung von Reaktionsklebstoffen auf Epoxi- oder
Cyanacrylatbasis.

Ein einfaches, aber handwerklich nicht so leicht auszuführendes Verfahren
ist das Abflämmen der gereinigten Kunststoffoberfläche mit einer weich
eingestellten Propan- oder Butangasflamme.

Industriell wird PP oft einer sogenannten Corona-Behandlung unterzogen: Die
Tafeln werden einem starken Ionenbeschuß ausgesetzt, so daß eine polare
Oberfläche entsteht. Nachteil dieses (und auch der übrigen hier
beschriebenen Methoden) ist die geringe Haltbarkeit des
Polarisierungseffekts, der spätestens nach einigen Monaten verschwunden ist.

Kleinflächige Klebungen mit Cyanacrylatklebern klappen sehr gut nach
vorheriger Behandlung mit dem POLY-PRIMER. Klebungen, die nur geringfügig
beansprucht werden, können mit RUDERER L530 hergestellt werden.
Post by Günther Grund
Dazu kommt, dass die Muffen mit Rollring nicht umsonst angeformt sind. Das
wäre also schonmal ein nicht zu ignorierender Hinweis.
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt. Das ist natürlich klebbar. Aber nicht
alles was grau ist, ist ein HT-Rohr.
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Ich war relativ überzeugt HT Rohre gekauft zu haben.
Post by Günther Grund
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Ist ja auch kein "Kleber" sondern eine Zusammenhaltepampe,
wenns ne Lampe wäre würde ichs als "Funzel" bezeichnen.
Obwohl diese Art des Klebers durchaus ihr Berechtigung hat.


mfg

SS
Sevo Stille
2008-10-19 16:09:59 UTC
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?

Gruß Sevo
Sabine Sauer
2008-10-19 16:25:48 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
isser nicht

nur PVC

siehe Henkel HP

waren wohl PVC Rohre :-(


mfg

SS
Günther Grund
2008-10-19 16:55:38 UTC
Post by Sabine Sauer
Post by Sevo Stille
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
isser nicht
Genau.
Post by Sabine Sauer
waren wohl PVC Rohre :-(
Wie sieht die Muffe aus? Mit Rollring oder ohne?

Gruß
Günther
Günther Grund
2008-10-19 16:57:28 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
Wie kommst du darauf?

GG
Sevo Stille
2008-10-19 17:57:26 UTC
Post by Günther Grund
Wie kommst du darauf?
Zumindest bietet Henkel Reinigungsmittel für die Verklebung von PP
mittels Tangit an...

Gruß Sevo
Günther Grund
2008-10-19 18:18:52 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Günther Grund
Wie kommst du darauf?
Zumindest bietet Henkel Reinigungsmittel für die Verklebung von PP
mittels Tangit an...
Link?

Gruß
Günther
Sevo Stille
2008-10-19 18:43:00 UTC
Link?
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf

Gruß Sevo
Günther Grund
2008-10-19 18:54:52 UTC
Post by Sevo Stille
Link?
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf
Ist Schweißen und Kleben bei dir dasselbe?
Na Hauptsache Be- und Entlüftung wurde klar von dir definiert.

GG
Hergen Lehmann
2008-10-19 20:04:12 UTC
Post by Sevo Stille
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf
Ähm, du hast aber schon gelesen, daß es dort um die Vorbereitung von
Kunststoffteilen für *Schweiss*verbindungen und nicht um Kleben geht?


Zurück zum Thema:
PP lässt sich mit Cyanacrylat (Sekundenkleber) unter Zuhilfenahme eines
Primers kleben. Für ein (mengen- und preismässig) heimwerkertaugliches
Produkt siehe z.B.
http://www.pattex.de/Pattex_Sekundenkleber_Plastik_fluessig.1992.0.html

Das ist dann allerdings *nicht* temperaturfest, und auch nicht annähernd
so resistent gegen aggressive Flüssigkeiten wie das Rohr selbst. Sollen
diese Eigenschafter erhalten bleiben, bleiben wohl wirklich nur
Schweissen und/oder die Verwendung der handelsüblichen Steckmuffen.

Hergen
Martin Kienass
2008-10-19 20:11:39 UTC
Post by Sevo Stille
Link?
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf
Gruß Sevo
Trugschluss von Dir. PE und PP müssen zwar auch gereinigt werden, bevor
sie verbunden werden. Aber die Verbindung erfolgt nicht durch verkleben
mit "Tangit", sondern durch verschweissen mit Wärme.
Deshalb auch der Hinweis im pdf, dass "die Schweisswerkzeuge nur in
erkaltetem Zustand" gereinigt werden dürfen.
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß
Hamburg (Germany)
Volker Neurath
2008-10-19 19:24:41 UTC
Post by Sevo Stille
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
Nein, PVC.
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
Martin Kienass
2008-10-19 20:06:39 UTC
Sabine Sauer <***@web.de> schrieb:
[...]
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Ich war relativ überzeugt HT Rohre gekauft zu haben.
Es gibt für HT-Abflussrohr verschiedene Materialien. Ich weiss nicht,
wie es im Baumarkt aussieht, aber im Fachhandel gibt es "Rotstrich"-
und "Gelbstrich"-HT-Rohr.
Die Rohre mit dem roten Strich sind nicht klebbar und bestehen aus PP
oder PB(?).
Die Rohre mit dem gelben Strich sin mit PVC-Kleber klebbar und bestehen
aus , iirc, ABS.
Früher gab es auch mal sogenanntes KA-Rohr, das besteht aus PVC, hat
die gleichen Abmaße wie die heutigen HT-Rohre und ist auch mit
PVC-Kleber zu kleben. Farbe hellgrau bis weiss, in Altinstallationen
noch anzutreffen.

Man achte also auf den gelben Strich, wenn man vorhat, HT-Rohre zu
verkleben.
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß
Hamburg (Germany)
Maik Koenig
2008-10-19 20:48:56 UTC
Post by Martin Kienass
[...]
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Ich war relativ überzeugt HT Rohre gekauft zu haben.
Es gibt für HT-Abflussrohr verschiedene Materialien. Ich weiss nicht,
wie es im Baumarkt aussieht, aber im Fachhandel gibt es "Rotstrich"-
und "Gelbstrich"-HT-Rohr.
Die Rohre mit dem roten Strich sind nicht klebbar und bestehen aus PP
oder PB(?).
Die Rohre mit dem gelben Strich sin mit PVC-Kleber klebbar und bestehen
aus , iirc, ABS.
Meines Wissens wird Gelbstrich-HT seit geschätzten 5 Jahren nicht mehr
hergestellt. Ist das inzwischen wieder da, oder sind deine Informationen
veraltet?

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Martin Kienass
2008-10-20 07:09:28 UTC
[...]
Post by Maik Koenig
Post by Martin Kienass
Die Rohre mit dem gelben Strich sin mit PVC-Kleber klebbar und bestehen
aus , iirc, ABS.
Meines Wissens wird Gelbstrich-HT seit geschätzten 5 Jahren nicht mehr
hergestellt. Ist das inzwischen wieder da, oder sind deine Informationen
veraltet?
Könnte sein, dass zweiteres zutrifft. Habe mich um Gelbstrich-Rohr seit
der Lehre (1993) nicht mehr gekümmert. Aber als Erklärung, warum
Sabines PVC-Kleber-Verbindung gehalten hat, kann Gelbstrich-Rohr
trotzdem herhalten.
Könnte ja auch sein, dass im Baumarkt noch Restbestände verkauft
werden? Wie geschrieben, die dortigen Verhältnisse kenne ich nicht.
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß
Hamburg (Germany)
Jürgen Exner
2008-10-19 21:31:16 UTC
Post by Martin Kienass
Die Rohre mit dem gelben Strich sin mit PVC-Kleber klebbar und bestehen
aus , iirc, ABS.
Keine Ahnung, ob das haelt, aber der _richtige_ Kleber fuer ABS-Rohre
ist natuerlich ABS-Kleber, nicht PVC-Kleber.

Hier in Ami-Land sind die einfachen Steckverbindungen mit Dichtung wie
in Deutschland unbekannt und alle Abwasserinstallationen werden geklebt.
Es gibt sowohl ABS- als auch PVC-Rohre und die dazugehoerigen
Reiniger/Primer und Kleber sind farbkodiert, so dass der Inspektor
sofort sehen kann, ob der fuer das Material passende Kleber verwendet
wurde.

jue
Volker Neurath
2008-10-19 19:24:18 UTC
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Genua. Du hattest PVC ohne es zu wissen.

Tangit ist ein Kleber ausschliesslich für PVC.

Volker
--
Im übrigen bin ich der Meinung, dass TCPA/TCG verhindert werden muss

Wenn es vom Himmel Zitronen regnet, dann lerne, wie man Limonade macht
simon
2008-10-20 11:44:46 UTC
hallo

ich wollte HT (grau) mit Abwasser-Rohrdeckel (rot, AFAIR PVC) verkleben:
Tangit + Primer hat nur kurz gehalten. Ich habe dann ein HT-Rohr so
abgesägt, dass es eine Art Flansch ausbildete und diesen mit Dirko (grau,
bei Louis.de) verklebt. Hält im Auto dicht.

Wenn es nur um Rohre geht, probier Bandagen aus selbstverschweissendem
Gummiband.

grüsse
simon
--
Erstellt mit Operas revolutionärem E-Mail-Modul: http://www.opera.com/mail/
Sabine Sauer
2008-10-20 16:22:15 UTC
Post by simon
hallo
Tangit + Primer hat nur kurz gehalten. Ich habe dann ein HT-Rohr so
abgesägt, dass es eine Art Flansch ausbildete und diesen mit Dirko (grau,
bei Louis.de) verklebt. Hält im Auto dicht.
Wenn es nur um Rohre geht, probier Bandagen aus selbstverschweissendem
Gummiband.
grüsse
simon
Cool ein Auto mit Abflussrohr :-)
Christian Altmann
2008-10-25 19:35:58 UTC
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
Letztendlich habe ich es mit Heissluftgebläse und
Lötkolben verschweißt:

Loading Image...

Nicht schön, aber es tut seinen Dienst: Zumindest
bis zum nächsten Sturm sind die Dachrinnen leer.

Danke für die vielen Tips!

C--
Jens Schumacher
2008-10-26 19:13:07 UTC
On Sat, 25 Oct 2008 21:35:58 +0200, Christian Altmann
Post by Christian Altmann
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
Letztendlich habe ich es mit Heissluftgebläse und
http://www.rantan.franken.de/images/laubsaug.jpg
Nicht schön, aber es tut seinen Dienst: Zumindest
bis zum nächsten Sturm sind die Dachrinnen leer.
Geil,
Ich glaube, sowas brauche ich auch.

Gruß
Jens
Jürgen Exner
2008-11-17 21:16:04 UTC
Post by Jens Schumacher
On Sat, 25 Oct 2008 21:35:58 +0200, Christian Altmann
Post by Christian Altmann
http://www.rantan.franken.de/images/laubsaug.jpg
Nicht schön, aber es tut seinen Dienst: Zumindest
bis zum nächsten Sturm sind die Dachrinnen leer.
Ich glaube, sowas brauche ich auch.
Gerade durch Zufall gefunden: http://www.shopvac.com/detail.asp?id=446
Ist zwar eigentlich zum Ausblasen gedacht, aber ich sehe keine Grund,
warum man damit nicht auch saugen koennen sollte. Wenn die Laenge nicht
reicht, kann man natuerlich das Rohr mit den Elementen aus dem
Standardset verlaengern.
Und mit gerade mal 10$ US auch noch sehr erschwinglich..

jue
Joerg
2008-11-18 00:15:43 UTC
Post by Jürgen Exner
Post by Jens Schumacher
On Sat, 25 Oct 2008 21:35:58 +0200, Christian Altmann
Post by Christian Altmann
http://www.rantan.franken.de/images/laubsaug.jpg
Nicht schön, aber es tut seinen Dienst: Zumindest
bis zum nächsten Sturm sind die Dachrinnen leer.
Ich glaube, sowas brauche ich auch.
Gerade durch Zufall gefunden: http://www.shopvac.com/detail.asp?id=446
Ist zwar eigentlich zum Ausblasen gedacht, aber ich sehe keine Grund,
warum man damit nicht auch saugen koennen sollte. Wenn die Laenge nicht
reicht, kann man natuerlich das Rohr mit den Elementen aus dem
Standardset verlaengern.
Und mit gerade mal 10$ US auch noch sehr erschwinglich..
Das verstopft dann recht schnell und man muss dauernd alles wieder
auseinandernehmen. Wenn ich so ein Verfahren zum Ausblasen nehmen wuerde
und da waere Modder in der Rinne wuerde meine Frau nachher die volle
Krise bekommen.

Ich hatte Dir gerade auch mal ein Email geschrieben, aber Hotmail (!)
nimmt wohl von unserem AT&T Server nichts an (550-reject). Irgendwie
vertragen sich viele Server oder deren Admins nicht mehr miteinander.
Ich sehe schon, irgendwann sind wir alle wieder beim Western Electric
Telefon mit Kurbel und Fraeulein vom Amt. Daher haben wir selbiges in
der Kueche :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
Roland Messerschmidt
2008-11-18 09:11:18 UTC
Hallo Jörg!
Post by Joerg
Ich sehe schon, irgendwann sind wir alle wieder beim
Western Electric Telefon mit Kurbel und Fraeulein vom Amt. Daher
haben wir selbiges in der Kueche :-)
Telefon oder Fräulein? ;-)

SCNR!


Roland
Joerg
2008-11-18 18:40:09 UTC
Post by Roland Messerschmidt
Hallo Jörg!
Post by Joerg
Ich sehe schon, irgendwann sind wir alle wieder beim
Western Electric Telefon mit Kurbel und Fraeulein vom Amt. Daher
haben wir selbiges in der Kueche :-)
Telefon oder Fräulein? ;-)
SCNR!
Beides. Ich habe sie geheiratet :-)
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.
Martin D. Bartsch
2008-10-26 20:15:16 UTC
On Sat, 25 Oct 2008 21:35:58 +0200, Christian Altmann
Post by Christian Altmann
http://www.rantan.franken.de/images/laubsaug.jpg
Da hätte ich aber lieber ein Rohr gebogen (oder hattest Du die ganzen
Teile über?)
simon
2008-10-27 15:15:29 UTC
hallo
Post by Martin D. Bartsch
Da hätte ich aber lieber ein Rohr gebogen (oder hattest Du die ganzen
Teile über?)
Rohr biegt sich nur so leicht, so ein Winkel kost 0,5 €?

grüsse
simon
--
Erstellt mit Operas revolutionärem E-Mail-Modul: http://www.opera.com/mail/
Christian Altmann
2008-10-27 17:31:55 UTC
Post by Martin D. Bartsch
Post by Christian Altmann
http://www.rantan.franken.de/images/laubsaug.jpg
Da hätte ich aber lieber ein Rohr gebogen
Bei dem sperrigen Laub fange ich mir ungern eine
Querschnittsverengung ein. Um das sauber zu biegen
brauchst heißen Sand, das ganze wird ein ziemlicher
Aufwand...
Post by Martin D. Bartsch
(oder hattest Du die ganzen Teile über?)
Mein Nibelungenhort im Keller umfaßt derartige Teile
nicht in diesen Mengen. Aber die 4 Euro war mir der
Spaß wert ;-)