(zu alt für eine Antwort)
HT-Rohre kleben
Christian Altmann
2008-10-19 13:58:24 UTC
Hallo allseits,

Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...

Danke!

C--
Sabine Sauer
2008-10-19 14:09:51 UTC
Post by Christian Altmann
Hallo allseits,
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
Danke!
C--
erstens steckt man die normalerweise und klebt die nicht.

zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC Kleber
plus Reiniger für vorher zum Klebestellen reinigen (den gibts bei OBI
meistens nicht). Mach die Klebestellen supersauber, bereite die Passungen
sehr genau vor und verklebe die GENAU nach Anleitung des HartPVC Klebers.
Damit backen die wie ein Teil zusammen. Ich kenne den von Henkel glaube ich
in einer rosa Tube Tangit oder so ähnlich.

Hat jahrelang sogar unter Druck gehalten.

mfg

SS
Jürgen Exner
2008-10-19 14:32:36 UTC
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Gar nicht, die werden mit Dichtung gesteckt.
Post by Christian Altmann
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Welch Ueberraschung. Wenn du aus irgendeinem Grund um eine Klebung
absolut und ueberhaupt nicht herumkommst, dann kaltschweissen mit
passendem PVC-Kleber. Auf beide Seiten der Klebestelle auftragen, so
dass er die Oberflaeche anloest, dann die Teile schnell
zusammendruecken, und 1 bis 2 Minuten bis zum Verdunsten des
Loesungsmittel in Position halten.

jue
Maik Koenig
2008-10-19 14:30:55 UTC
Post by Christian Altmann
Hallo allseits,
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
PVC-Kleber, z.B. Tangit. Allerdings seh ich nicht, warum das notwendig
sein sollte. Steckmuffen existieren schliesslich.

Wenn Du die klebst, mach die Klebestellen vorher sauber. Sehr sauber.

Greetz,
MK
--
Never underestimate the combined power of fools and the media.
Christian Altmann
2008-10-19 14:43:24 UTC
Post by Sabine Sauer
Post by Christian Altmann
Bevor ewig rumexperimentiere: Weiß jemand, mit was
man HT-Rohrer (50er) verklebt. Heißkleber tut's
jedenfalls nicht...
erstens steckt man die normalerweise und klebt die nicht.
Warum habe ich auf diese Antwort gewartet? ;-)

Sieben 30-Grad Bögen hintereinandergesteckt an einem 2m Rohr
ergibt eine -zugegebenermaßen sperrige- Vorrichtung (*) zum
Anschluß an einen Naßsauger. Zweck der Übung: Vermeidung
von Schwindelgefühlen durch Entleerung der Dachrinnen von
den darunterliegenden Fenstern aus.

Und: Nein, ich möchte *keine* Diskussion zum Thema "dann hol
dir halt ein Laubstop-Netz" vom Zaun brechen...

(*) Prototyp mit HT40 und 45er Bögen funktioniert halbwegs,
aber nur bei Regenwetter. Bei Trockenheit ist das Laub zu
sperrig.
Post by Sabine Sauer
zweitens, hol Dir im Schwimmbadfachhandel (oder bei OBI) Hart-PVC Kleber
plus Reiniger
Super, *das* war es!

Merci!

C--
Günther Grund
2008-10-19 15:04:33 UTC
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind. HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Dazu kommt, dass die Muffen mit Rollring nicht umsonst angeformt sind.
Das wäre also schonmal ein nicht zu ignorierender Hinweis.

Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt. Das ist natürlich klebbar. Aber nicht
alles was grau ist, ist ein HT-Rohr.
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.

Gruß
Günther
Christian Altmann
2008-10-19 15:55:13 UTC
Post by Günther Grund
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind.
Na gut, dann greife ich halt doch zum Lötkolben.
Post by Günther Grund
HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Post by Günther Grund
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt.
Ich meinte das, was einem im Baumarkt als HT-Rohr verkauft
und idR für die Innenentwässerung von Bauten verwendet wird.
Post by Günther Grund
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.
Ich hatte da schon mit 40er Papier vorgarbeitet, aber das
war immer noch zuwenig für die auftretenden Kräfte.

Gruß!

C--
Sabine Sauer
2008-10-19 16:06:46 UTC
Post by Günther Grund
Weiß jemand, mit was man HT-Rohrer (50er) verklebt.
Es gibt keinen Kleber dafür. Auch wenn hier andere Fachleute anderer
Meinung sind. HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Hmmpf... blöd

Material
Polypropylen (PP), heißwasserbeständig, lichtstabilisiert, dauerhaft schwer
entflammbar nach DIN 4102 B1.
Das Kleben (und auch das Bedrucken) von Polypropylen und -ethylen ist ein
Kapitel für sich. Als unpolare (niederenergetische) und in den meisten
Lösungsmitteln nicht lösliche Kunststoffe erfordern sie eine Vorbehandlung
der Klebeflächen und die Verwendung von Reaktionsklebstoffen auf Epoxi- oder
Cyanacrylatbasis.

Ein einfaches, aber handwerklich nicht so leicht auszuführendes Verfahren
ist das Abflämmen der gereinigten Kunststoffoberfläche mit einer weich
eingestellten Propan- oder Butangasflamme.

Industriell wird PP oft einer sogenannten Corona-Behandlung unterzogen: Die
Tafeln werden einem starken Ionenbeschuß ausgesetzt, so daß eine polare
Oberfläche entsteht. Nachteil dieses (und auch der übrigen hier
beschriebenen Methoden) ist die geringe Haltbarkeit des
Polarisierungseffekts, der spätestens nach einigen Monaten verschwunden ist.

Kleinflächige Klebungen mit Cyanacrylatklebern klappen sehr gut nach
vorheriger Behandlung mit dem POLY-PRIMER. Klebungen, die nur geringfügig
beansprucht werden, können mit RUDERER L530 hergestellt werden.
Post by Günther Grund
Dazu kommt, dass die Muffen mit Rollring nicht umsonst angeformt sind. Das
wäre also schonmal ein nicht zu ignorierender Hinweis.
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt. Das ist natürlich klebbar. Aber nicht
alles was grau ist, ist ein HT-Rohr.
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Ich war relativ überzeugt HT Rohre gekauft zu haben.
Post by Günther Grund
Heißkleber tut's jedenfalls nicht...
Ist ja auch kein "Kleber" sondern eine Zusammenhaltepampe,
wenns ne Lampe wäre würde ichs als "Funzel" bezeichnen.
Obwohl diese Art des Klebers durchaus ihr Berechtigung hat.


mfg

SS
Sevo Stille
2008-10-19 16:09:59 UTC
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?

Gruß Sevo
Jürgen Exner
2008-10-19 16:22:49 UTC
Post by Christian Altmann
Sieben 30-Grad Bögen hintereinandergesteckt an einem 2m Rohr
ergibt eine -zugegebenermaßen sperrige- Vorrichtung (*) zum
Anschluß an einen Naßsauger. Zweck der Übung: Vermeidung
von Schwindelgefühlen durch Entleerung der Dachrinnen von
den darunterliegenden Fenstern aus.
Hmmm, ich haette dafuer vermutlich eher ein passendes Stueck Metall, so
in der Groessenordnung 10mm Rohr oder 5mm Stange genommen, dieses
passend wie einen Bischofsstab gebogen, und dann den Saugschlauch daran
festgelascht.
Ich _glaube_, das waere einfacher zu bauen und zu handhaben. Aber
natuerlich fuehren viele Wege nach Rom.

jue
Sabine Sauer
2008-10-19 16:25:50 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
isser nicht

nur PVC

siehe Henkel HP

waren wohl PVC Rohre :-(


mfg

SS
Günther Grund
2008-10-19 16:39:59 UTC
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
HT-Rohre sind säure- und laugenbeständig. Weshalb sollten
die dann bei Klebstoff anders reagieren?
Deshalb kann das Zeug sich aber durchaus mit Lösemitteln
anlösen und daher verkleben lassen?
Dann probier's aus.
Dein HT-Rohr ist aus PP. In solchen Tuben oder Flaschen wird auch der
Kleister geliefert. Rate mal warum.
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
Es kann natürlich sein, dass du gar keine HT meinst, sondern PVC. dann
hättest du dich falsch augedrückt.
Ich meinte das, was einem im Baumarkt als HT-Rohr verkauft
und idR für die Innenentwässerung von Bauten verwendet wird.
Das wäre evtl. HT. Wobei aber auch PVC-Rohr für innen verwendet wird.
Entscheidend ist die Muffe am Rohr. Ist da ein Rollring drin, ist es HT,
ist die Muffe glatt, dann ist es PVC.
Post by Christian Altmann
Post by Günther Grund
Soso. Der klebt in der Regel nur auf rauhen Oberflächen.
Ich hatte da schon mit 40er Papier vorgarbeitet, aber das
war immer noch zuwenig für die auftretenden Kräfte.
Evtl. spielt auch die Temperatur eine Rolle. Kommt der Heißkleber auf
die kalte Oberfläche, verliert er sofort an Temperatur. Ich klebe meist
Holz oder poröse Kunststoffe damit. Klebungen auf glatten Flächen, wie
Fliesen im Bad, oder Kunststoffleisten an Möbeln halten nicht.

Einzige Möglichkeit wäre für dich Sekundenkleber. Aber der ist meist
nicht flexibel. Gibt es aber. Musst du suchen.

Gruß
Günther
Günther Grund
2008-10-19 16:55:39 UTC
Post by Sabine Sauer
Post by Sevo Stille
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
isser nicht
Genau.
Post by Sabine Sauer
waren wohl PVC Rohre :-(
Wie sieht die Muffe aus? Mit Rollring oder ohne?

Gruß
Günther
Günther Grund
2008-10-19 16:57:29 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Weil Tangit ein Spezialkleber für PP u.ä. ist?
Wie kommst du darauf?

GG
Sevo Stille
2008-10-19 17:57:26 UTC
Post by Günther Grund
Wie kommst du darauf?
Zumindest bietet Henkel Reinigungsmittel für die Verklebung von PP
mittels Tangit an...

Gruß Sevo
Günther Grund
2008-10-19 18:18:52 UTC
Post by Sevo Stille
Post by Günther Grund
Wie kommst du darauf?
Zumindest bietet Henkel Reinigungsmittel für die Verklebung von PP
mittels Tangit an...
Link?

Gruß
Günther
Sevo Stille
2008-10-19 18:43:00 UTC
Link?
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf

Gruß Sevo
Günther Grund
2008-10-19 18:54:53 UTC
Post by Sevo Stille
Link?
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf
Ist Schweißen und Kleben bei dir dasselbe?
Na Hauptsache Be- und Entlüftung wurde klar von dir definiert.

GG
Hergen Lehmann
2008-10-19 20:04:12 UTC
Post by Sevo Stille
http://www.henkel.com/atd/content_data/tangitPE_PP_Reiniger1.pdf
Ähm, du hast aber schon gelesen, daß es dort um die Vorbereitung von
Kunststoffteilen für *Schweiss*verbindungen und nicht um Kleben geht?


Zurück zum Thema:
PP lässt sich mit Cyanacrylat (Sekundenkleber) unter Zuhilfenahme eines
Primers kleben. Für ein (mengen- und preismässig) heimwerkertaugliches
Produkt siehe z.B.
http://www.pattex.de/Pattex_Sekundenkleber_Plastik_fluessig.1992.0.html

Das ist dann allerdings *nicht* temperaturfest, und auch nicht annähernd
so resistent gegen aggressive Flüssigkeiten wie das Rohr selbst. Sollen
diese Eigenschafter erhalten bleiben, bleiben wohl wirklich nur
Schweissen und/oder die Verwendung der handelsüblichen Steckmuffen.

Hergen
Martin Kienass
2008-10-19 20:06:39 UTC
Sabine Sauer <***@web.de> schrieb:
[...]
Post by Sabine Sauer
Aber jetzt mal ne blöde Frage...
Warum haben meine Klebungen mit Tangit super funktioniert?
Hatte ich PVC ohne es zu wissen???
Ich war relativ überzeugt HT Rohre gekauft zu haben.
Es gibt für HT-Abflussrohr verschiedene Materialien. Ich weiss nicht,
wie es im Baumarkt aussieht, aber im Fachhandel gibt es "Rotstrich"-
und "Gelbstrich"-HT-Rohr.
Die Rohre mit dem roten Strich sind nicht klebbar und bestehen aus PP
oder PB(?).
Die Rohre mit dem gelben Strich sin mit PVC-Kleber klebbar und bestehen
aus , iirc, ABS.
Früher gab es auch mal sogenanntes KA-Rohr, das besteht aus PVC, hat
die gleichen Abmaße wie die heutigen HT-Rohre und ist auch mit
PVC-Kleber zu kleben. Farbe hellgrau bis weiss, in Altinstallationen
noch anzutreffen.

Man achte also auf den gelben Strich, wenn man vorhat, HT-Rohre zu
verkleben.
--
____________
/schüüüüüüüß Martin Kienaß
Hamburg (Germany)
Nächste Seite >
Seite 1 von 3