(zu alt für eine Antwort)
Gartenpumpe defekt?
Barbara Kiray-Hueholt
2005-07-29 10:43:01 UTC
Meine Schwester hat in ihre Schrebergarten eine Elektropumpe, die
jetzt irgendwie eine Macke hat. Sie surrt zwar, aber es kommt kein
Wasser (vorher angießen ist klar).
Dass der Brunnen ausgetrocknet ist, glaube ich kaum. Kann Dreck im
Rohr der Grund sein? Verkalkung? Am Gerät selbst ist nichts
festzustellen. Mein Schwager hat sie schon auseinander genommen, um
das zu überprüfen.
Hat jemand eine Idee?

Gruß
Barbara
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Stefan Bast
2005-07-29 12:05:03 UTC
Hi Barbara,

"Barbara Kiray-Hueholt" schrieb
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Hat jemand eine Idee?
Saugschlauch in einen Eimer Wasser stecken, nochmal testen...
Saugschlauch oder Grobfilter vorne am Saugkorb verdreckt/verstopft?
Manchmal krabbeln da auch Mäuse u.ä. rein wenn die Pumpe
im Winter ab ist. Oder Blätter am Saugkorb...
Möglichkeiten gibt es da wohl einige.

Gruß
Stefan
Volkmar Rau
2005-07-29 16:56:16 UTC
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Meine Schwester hat in ihre Schrebergarten eine Elektropumpe, die
jetzt irgendwie eine Macke hat. Sie surrt zwar, aber es kommt kein
Wasser (vorher angießen ist klar).
Dass der Brunnen ausgetrocknet ist, glaube ich kaum. Kann Dreck im
Rohr der Grund sein? Verkalkung? Am Gerät selbst ist nichts
festzustellen. Mein Schwager hat sie schon auseinander genommen, um
das zu überprüfen.
Hat jemand eine Idee?
Die Pumpenwelle hat sich wohl festgesetzt.

Volkmar
Barbara Kiray-Hueholt
2005-07-29 17:54:34 UTC
Hi Stefan,

"Stefan Bast" <spam-***@arcor.de> schrieb:

[...]
Post by Stefan Bast
Möglichkeiten gibt es da wohl einige.
Danke sehr für Deine Hinweise! Ich werde sie gleich mal weiterleiten,
damit sie das am Wochenende mal alles checken.

Gruß zum Wochenende schickt
Barbara
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Barbara Kiray-Hueholt
2005-07-29 17:57:43 UTC
Post by Volkmar Rau
Die Pumpenwelle hat sich wohl festgesetzt.
Danke Dir, Volkmar!
Kann man das irgendwie genau sehen?
(Sorry, falls die Frage etwas blöd sein sollte, aber mit Pumpen kenne
ich mich nicht die Bohne aus.)

Gruß zum Wochenende
Barbara
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Barbara Kiray-Hueholt
2005-07-29 18:15:33 UTC
Ämmm, wo genau sitzt denn dieser Saugkorb? :-)
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Hi Stefan,
[...]
Post by Stefan Bast
Möglichkeiten gibt es da wohl einige.
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Holger Ringle
2005-07-29 18:34:18 UTC
Barbara Kiray-Hueholt schrieb:

Sie surrt zwar, aber es kommt kein
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Wasser (vorher angießen ist klar).
Hallo,

kann auch sein, dass de Pumpe Luft zieht, das heißt am Anschluss
Saugschlauch/Pumpe ist die Isolierung nicht ganz dicht. Dann zieht die
Pumpe das Wasser nicht an. Das kann man sogar spüren, dass da ein
Luftsog ist, wenn man die finger dran hält.
Hatte vor kurzem diesen effekt, als ich einen neuen Schlauch montierte
und nicht das passende dichtungsmaterial zur Verfügung hatte.

Holger
bastian
2005-07-29 18:52:30 UTC
Volkmar Rau schrieb:

. Sie surrt zwar, >
Post by Volkmar Rau
Die Pumpenwelle hat sich wohl festgesetzt.
Volkmar
????
Stefan Bast
2005-07-29 19:04:27 UTC
"Barbara Kiray-Hueholt" schrieb
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Ämmm, wo genau sitzt denn dieser Saugkorb? :-)
Ganz unten am Saugschlauch.

Übrigens dabei gleich den saugschlauch prüfen.
Wenn der undicht ist, geht auch nix.

Gruß
Stefan
Carsten Ihlo
2005-07-29 19:52:58 UTC
Post by Volkmar Rau
Die Pumpenwelle hat sich wohl festgesetzt.
Na ja.Pumpenwelle. Sie hat ja dort kein Kraftwerk.
Aber wenn der Anker hängt kann sie durchaus noch surren.
Irgendwann ist dann aber Ende.

ci
--
http://www.carsten-ihlo.de
________________________________________________________________
Ich möchte Microsoft wirklich nicht zerstören. Dies wird nur
ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein. (Linus Torvald)
Carsten Ihlo
2005-07-29 19:53:41 UTC
Post by Volkmar Rau
Die Pumpenwelle hat sich wohl festgesetzt.
Volkmar
????
Deine ?-Taste hakt.

ci
--
http://www.carsten-ihlo.de
________________________________________________________________
Ich möchte Microsoft wirklich nicht zerstören. Dies wird nur
ein gänzlich unbeabsichtigter Nebeneffekt sein. (Linus Torvald)
Holger Ringle
2005-07-30 05:32:38 UTC
Barbara Kiray-Hueholt schrieb:

Sie surrt zwar, aber es kommt kein
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Wasser (vorher angießen ist klar).
Hallo,

kann auch sein, dass de Pumpe Luft zieht, das heißt am Anschluss
Saugschlauch/Pumpe ist die Isolierung nicht ganz dicht. Dann zieht die
Pumpe das Wasser nicht an. Das kann man sogar spüren, dass da ein
Luftsog ist, wenn man die finger dran hält.
Hatte vor kurzem diesen effekt, als ich einen neuen Schlauch montierte
und nicht das passende dichtungsmaterial zur Verfügung hatte.

Falls die Pumpe keinen Festanschluss hat, also falls ihr den
Saugschlauch mittels Kupplung selber anschrauben müsst: ich verwende ein
weißes Silikonband zum Abdichten. (Sieht aus wie die Röllchen
Isolierband. Das kommt zwischen die Anschlussgewinde. Ruhig ordentlich
umwickeln!)

Holger
Holger Ringle
2005-07-30 05:34:01 UTC
Barbara Kiray-Hueholt schrieb:

Sie surrt zwar, aber es kommt kein
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Wasser (vorher angießen ist klar).
Hallo,

kann auch sein, dass de Pumpe Luft zieht, das heißt am Anschluss
Saugschlauch/Pumpe ist die Isolierung nicht ganz dicht. Dann zieht die
Pumpe das Wasser nicht an. Das kann man sogar spüren, dass da ein
Luftsog ist, wenn man die Finger dran hält.
Hatte vor kurzem diesen Effekt, als ich einen neuen Schlauch montierte
und nicht das passende Dichtungsmaterial zur Verfügung hatte.

Falls die Pumpe keinen Festanschluss hat, also falls ihr den
Saugschlauch mittels Kupplung selber anschrauben müsst: ich verwende ein
weißes Silikonband zum Abdichten. (Sieht aus wie die Röllchen
Isolierband. Das kommt zwischen die Anschlussgewinde. Ruhig ordentlich
umwickeln!)

Holger
Barbara Kiray-Hueholt
2005-07-31 08:16:47 UTC
Hallo Stefan, Volker, Holger,

Dank Euch allen für Eure Hilfestellung!
Die Fehlerquelle ist wahrscheinlich doch im unteren Bereich, also am
Saugkorb zu finden. Sofern überhaupt einer dran ist. Denn dieser
Brunnen wurde vom Vorgänger wohl etwas "unkonventionell" gebaut.
Es ist nämlich nirgendwo ein Brunnendeckel zu finden. Da geht einfach
ein Metallrohr in unmittelbarer Pumpen-Nähe direkt in den Boden. An
diesem ist der (kurze) Pumpenschlauch befestigt.
Die Pumpe selbst ist anscheinend okay, denn das angegegossene Wasser
wird von ihr ausgegegeben, wie mir heute erzählt wurde.

Sieht aus, als ob sie nun mächtig buddeln dürften ...

Viele Grüße
Barbara
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Meine Schwester hat in ihre Schrebergarten eine Elektropumpe,
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Dschen Reinecke
2005-07-31 09:50:00 UTC
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Die Fehlerquelle ist wahrscheinlich doch im unteren Bereich, also am
Saugkorb zu finden. Sofern überhaupt einer dran ist. Denn dieser
Brunnen wurde vom Vorgänger wohl etwas "unkonventionell" gebaut.
Es ist nämlich nirgendwo ein Brunnendeckel zu finden. Da geht einfach
ein Metallrohr in unmittelbarer Pumpen-Nähe direkt in den Boden. An
diesem ist der (kurze) Pumpenschlauch befestigt.
Das ist ganz normal. Das ist ein Rammbrunnen. Dieser besteht nur aus
Rohren. Das (die) unterste(n), im Grundwasser stehende(n), hat eine
gelochte Wandung, durch die das Wasser eindringt, bzw. gesaugt wird. Die
Löcher im Rohr, sind mit Filternmatten versehen, diese können sich
zusetzen.

Nimm mal die Pumpe ab und gieße Wasser in das Rohr, wenn es Dir nur
schwer gelingt, die Wasserspiegel bis zur Oberkanten zu bekommen und
dieser dann schnell absinkt (Wasseroberfläche schon nach ein oder zwei
Sekunden nicht mehr sichtbar), dann scheint der Brunnen nicht zugesetzt
zu sein.
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Sieht aus, als ob sie nun mächtig buddeln dürften ...
Wohl besser nicht. Solche Brunnen sind meist einige Meter tief. Man kann
versuchen die Rohre herauszuziehen (dazu dürfte einiges an Kraft nötig
sein: Gestell, Seilzug etc.) und die Filter zu Reinigen, oder man rammt
einen neuen Brunnen ein. Hier ist es wichtig die Tiefe des
Grundwasserspiegels zu kennen, denn der Filter muss vollständig im
Grundwasser stehen.

Ciao Dschen
--
Dschen Reinecke

=== der mit dem Namen aus China ===

http://WWW.DSCHEN.DE mailto:***@dschen.de
Stefan Bast
2005-07-31 14:19:14 UTC
Hi Barbara,

"Barbara Kiray-Hueholt" schrieb
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Brunnen wurde vom Vorgänger wohl etwas "unkonventionell" gebaut.
Es ist nämlich nirgendwo ein Brunnendeckel zu finden. Da geht einfach
ein Metallrohr in unmittelbarer Pumpen-Nähe direkt in den Boden. An
diesem ist der (kurze) Pumpenschlauch befestigt.
Ahja.... Also wohl ein eingerammtes Rohr.
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Sieht aus, als ob sie nun mächtig buddeln dürften ...
Nicht unbedingt. Fragt mal den netten Herren bei der örtlichen
freiwilligen Feuerwehr um Rat. Für 2 Kisten Bier machen die evtl.
auch mal eine Übung in euerem Garten und spülen euch mit ihren
leistungsstarken Pumpen euer Rohr evtl. rückwärts wieder frei...
Und mit Pumpen kennen die sich auch aus, wenn also irgendwo
sonst ein Leck ist, sollten die das finden. Versuch macht Klug.

Gruß
Stefan
Barbara Kiray-Hueholt
2005-08-01 20:19:09 UTC
Hallo Dschen und Stefan!

Dank, Dank, Dank! ;-) Sie haben gestern das Rohr so getestet, wie ihr
uns geraten habt.
Und so ist der Stand der Dinge: Rammbrunnen (6 m tief), Pumpe ok aber
Rohrfilter dicht.
Nun wird jemand gesucht, der das Ding freipusten kann. Ob sie
allerdings hier in Berlin eine Freiwillige Feuerwehr dafür finden, ist
eine andere Sache ... :-)

Eine schöne Woche wünscht Euch
Barbara
--
/\_/\
/ _ _ \
( >o< )
www.textkladde.de
Stefan Bast
2005-08-02 00:24:07 UTC
Hi Barbara,

"Barbara Kiray-Hueholt" schrieb
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Und so ist der Stand der Dinge: Rammbrunnen (6 m tief), Pumpe ok aber
Rohrfilter dicht.
Nun wird jemand gesucht, der das Ding freipusten kann. Ob sie
allerdings hier in Berlin eine Freiwillige Feuerwehr dafür finden, ist
eine andere Sache ... :-)
Im Notfall kann man sich auch einfach mal ein paar Tonnen mit
Regenwasser sammeln und die Pumpe einfach anderstrum
anschliessen. Evtl. langts ja schon um die gröbsten Partikel
zu lösen damit die sich absetzen können. Für gewöhnlich bildet
sich ja im Laufe der Zeit ein kleiner Hohlraum um die Saugstelle
herum. Mit etwas Glück hat man dann wieder eine Weile Ruhe.

have fun & viel Glück dabei
Stefan
Frank Spreer
2005-08-02 06:26:36 UTC
Post by Barbara Kiray-Hueholt
Und so ist der Stand der Dinge: Rammbrunnen (6 m tief), Pumpe ok aber
Rohrfilter dicht.
Nun wird jemand gesucht, der das Ding freipusten kann. Ob sie
allerdings hier in Berlin eine Freiwillige Feuerwehr dafür finden, ist
eine andere Sache ... :-)
Hm, Berlin, Karnickelsand ringsrum?
Da wirst du ein Problem bekommen, das Beste ist wohl, ein neues Rohr zu
rammen, freispülen hat nur eine begrenzte Wirkungszeit.
(ist jedenfalls die Meinung eines Bekannten aus Oranienburg, der
regelmäßig mit seinem Brunnen "umzieht")

Frank
Christoph Hensel
2005-08-02 07:23:18 UTC
Post by Frank Spreer
Hm, Berlin, Karnickelsand ringsrum?
Da wirst du ein Problem bekommen, das Beste ist wohl, ein neues Rohr
zu rammen, freispülen hat nur eine begrenzte Wirkungszeit.
(ist jedenfalls die Meinung eines Bekannten aus Oranienburg, der
regelmäßig mit seinem Brunnen "umzieht")
Hm mein Opa hat seinen Brunnen immer mit Salzsäure reaktiviert. Der is
nun schon seit 8 Jahren tot, aber der Brunnen spendet noch immer Wasser.
Einfach 10l gekauft und rein ins Rohr. Is ned die feine Englische, eher
die eines Berliner Bauschlossers aus Rudow :-)

Gruß
Christoph

Nächste Seite >
Seite 1 von 2