Discussion:
Betonpflaster mal anders
(zu alt für eine Antwort)
Ina Koys
2017-06-02 15:26:44 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,

wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, aber
nicht mit den üblichen viereckigen Steinen. Es soll auch nicht
Naturstein sein, denn das würde den Schätzwert des gepachteten
Kleingartens ungefähr verdoppeln. So richtig toll finde ich das hier:

https://www.flickr.com/photos/***@N07/34888253012/in/dateposted-public/

Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen. Noch am nächsten kamen
Fundstücke von Gussformen für Beton, ähnlich wie für Kinder im
Buddelkasten. Da habe ich Zweifel, ob man so etwas wirklich vernünftig
herstellen kann. Hat jemand zielführende Erkenntnisse?

Danke,

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Holger Korn
2017-06-02 15:40:15 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen. Noch am nächsten kamen
Fundstücke von Gussformen für Beton, ähnlich wie für Kinder im
Buddelkasten. Da habe ich Zweifel, ob man so etwas wirklich vernünftig
herstellen kann. Hat jemand zielführende Erkenntnisse?
ist Schablone:
https://www.putz.de/schablone-fur-bodenflaeche-und-wanddeko/
--
]_[ ]_/
]olger ]o\rn ***@gmx.de
'Ein Wunder ist dadurch ein Wunder, weil es nicht alle 14 Tage geschieht
(Griechenlands Nationaltrainer Otto Rehhagel, der seine Mannschaft 2004
zum sensationelle EM-Triumph in Portugal geführt hatte, im ZDF nach dem
EM-Aus der Hellenen bei der EM 2008) '
Ole Harms
2017-06-02 15:47:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
Hallo,
wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, aber
nicht mit den üblichen viereckigen Steinen. Es soll auch nicht
Naturstein sein, denn das würde den Schätzwert des gepachteten
Wie wäre es mit Travertin?

http://www.hornbach.de/shop/Natursteinmosaik-Ivory-Travertin-beige-30-5x30-5-cm/7821208/artikel.html?WT.srch=1&WT.mc_id=DE_P_BF_AW_766521273

https://www.steinlese.de/Natursteinhandel-Krefeld/Natursteinplatten/Terrassenplatten-Travertin/?gclid=CM_P_LbAn9QCFUE8GwoduaEEzQ
--
Gruß
Ole
Dorothee Hermann
2017-06-02 16:04:08 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, aber
nicht mit den üblichen viereckigen Steinen.
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen.
Diese Seite hat so etwas Ähnliches:
Loading Image...
https://www.gartenbau-roethling.de/referenzen/betonpflaster.html
H. ***@web.de, John Schehr Str. 8, 06847 Dessau-Roßlau

Es gibt auch unregelmäßige Formen zu kaufen, die ähnlich wie Deine
gewünschten sind:
https://de.aliexpress.com/popular/concrete-pavers-molds.html

Und wenn Du selbermachen willst - Youtube liefert Informationen
in jeder Sprache ;-)



Dorothee
Siegfrid Breuer
2017-06-02 19:37:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Es gibt auch unregelmäßige Formen zu kaufen, die ähnlich wie Deine
https://de.aliexpress.com/popular/concrete-pavers-molds.html
Genau die ersten paar Formen waren das, die ich vor 30 Jahren
verwendet hatte. Hatte acht Stueck, damit es voran ging.
--
Post by Dorothee Hermann
Ich denke, dass meine Ueberlegung schon fundiert ist, und ich wuerde
nichts empfehlen, was ich nicht selbst tun wuerde.
[suggeriert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Jürgen Exner
2017-06-02 17:03:34 UTC
Permalink
Raw Message
wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, [...]
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen.
Gibt es zwei verschiedene Methoden:
- in frisch geschuetteten, eingefaerbten, und abgezogenen Beton wird
eine entsprechende Schablone (so etwas 60-70cm im Quadrat) gedrueckt.
Diese Methode heisst im Amerikanischen "stamped concrete". Leider machen
alle mir bekannten Uebersetzungsprogramme daraus "frankierten Beton".
Ich kann dir daher leider nicht sagen, wie das auf Deutsch heisst.

Die andere Methode sind Fertigbloecke ebenfalls so etwa im Format
50-60cm Seitenlaenge. Jeder dieser Bloecke enthaelt jeweils mehrere der
sichtbaren "Steine". Dein Lieblingsbaustoffhaendler kann dich sicherlich
beraten.

jue
Dorothee Hermann
2017-06-02 18:18:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jürgen Exner
Post by Ina Koys
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen.
- in frisch geschuetteten, eingefaerbten, und abgezogenen Beton wird
eine entsprechende Schablone (so etwas 60-70cm im Quadrat) gedrueckt.
Diese Methode heisst im Amerikanischen "stamped concrete". Leider machen
alle mir bekannten Uebersetzungsprogramme daraus "frankierten Beton".
Ich kann dir daher leider nicht sagen, wie das auf Deutsch heisst.
Also Wikipedia übersetzt das mit "Stanz-Beton" und beschreibt es ganz
gut (kannst Du das Übersetzte aufrufen?):
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://en.wikipedia.org/wiki/Stamped_concrete&prev=search


Dorothee
Jürgen Exner
2017-06-02 19:11:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Dorothee Hermann
Post by Jürgen Exner
Post by Ina Koys
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht. Ich habe
vergeblich versucht, diese Steine zu googlen.
- in frisch geschuetteten, eingefaerbten, und abgezogenen Beton wird
eine entsprechende Schablone (so etwas 60-70cm im Quadrat) gedrueckt.
Diese Methode heisst im Amerikanischen "stamped concrete". Leider machen
alle mir bekannten Uebersetzungsprogramme daraus "frankierten Beton".
Ich kann dir daher leider nicht sagen, wie das auf Deutsch heisst.
Also Wikipedia übersetzt das mit "Stanz-Beton" und beschreibt es ganz
https://translate.google.de/translate?hl=de&sl=en&u=https://en.wikipedia.org/wiki/Stamped_concrete&prev=search
Ja, kommt erstaunlich gut hin.
Fuer die Oberflaechenstruktur nimmt man in der Tat diese Gummimatten mit
Struktur wie man sie auf dem einen Photo sehen kann. Die Matten koennen
durchaus auch tiefe Fugen enthalten.
Fuer den Hausgebrauch gibt es allerdings auch stabilere "Stanzen" aus
Plastik, die sich z.B. an den Fugen 2-3 cm in den Beton eingraben.

jue
Lutz Schulze
2017-06-02 17:03:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Ina Koys
Hallo,
wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, aber
nicht mit den üblichen viereckigen Steinen. Es soll auch nicht
Naturstein sein, denn das würde den Schätzwert des gepachteten
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht.
Nennen sich Polygonalplatten, liegen als Pflaster hier auch auf der Terasse.
Wenn ich mich richtig erinnere sind das nur 5 Formen, die am Ende ein
scheinbar vielfältiges Muster ergeben.

Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
auch für Nagios - Nachricht per e-mail,SMS und SNMP: http://www.messpc.de
Messwerte nachträgliche Wärmedämmung http://www.messpc.de/waermedaemmung.php
Ina Koys
2017-06-02 18:03:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Lutz Schulze
Post by Ina Koys
Hallo,
wir würden im Garten gern so eine Art Terrasse pflastern lassen, aber
nicht mit den üblichen viereckigen Steinen. Es soll auch nicht
Naturstein sein, denn das würde den Schätzwert des gepachteten
Das ist Beton, aber wer nicht genau hinsieht, merkt es nicht.
Nennen sich Polygonalplatten,
Jau! Damit habe ich sie gefunden, danke!

Ina
--
Es gibt wieder frisches Gemüse!
http://www.koys.de/Gemuese-Abenteuer/
In Wärme und Geschichte:
http://www.VonLuxorNachAbuSimbel.de
Siegfrid Breuer
2017-06-02 19:37:00 UTC
Permalink
Raw Message
Noch am nächsten kamen Fundstücke von Gussformen für Beton, ähnlich
wie für Kinder im Buddelkasten. Da habe ich Zweifel, ob man so etwas
wirklich vernünftig herstellen kann.
Hat jemand zielführende Erkenntnisse?
Wenn das so schwarze Dinger sind, die man hinlegen soll und von oben
mit Beton fuellen und abziehen, so wird das wirklich nichts. Vor
allem die oben gerundeten Kanten sind meist voller Lunker.
Beschichtete Spanplatte nehmen, Form mit der OBERseite drauf klemmen,
mit Beton fuellen, abziehen, ordentlich ruetteln (Bohrhammer oder
Schlagbohrmaschine dranhalten), aushaerten lassen, gibt Betonsteine
wie vom Werk. Man braucht aber viel Zeit oder viele Formen.
--
Ich denke, dass meine Ueberlegung schon fundiert ist, und ich wuerde
nichts empfehlen, was ich nicht selbst tun wuerde.
[suggeriert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Jürgen Exner
2017-06-02 20:48:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Siegfrid Breuer
Noch am nächsten kamen Fundstücke von Gussformen für Beton, ähnlich
wie für Kinder im Buddelkasten. Da habe ich Zweifel, ob man so etwas
wirklich vernünftig herstellen kann.
Hat jemand zielführende Erkenntnisse?
Wenn das so schwarze Dinger sind, die man hinlegen soll und von oben
mit Beton fuellen und abziehen, so wird das wirklich nichts. Vor
allem die oben gerundeten Kanten sind meist voller Lunker.
Beschichtete Spanplatte nehmen, Form mit der OBERseite drauf klemmen,
mit Beton fuellen, abziehen, ordentlich ruetteln (Bohrhammer oder
Schlagbohrmaschine dranhalten), aushaerten lassen, gibt Betonsteine
wie vom Werk. Man braucht aber viel Zeit oder viele Formen.
Beton schuetten, abziehen,
WIEDERHOLE
Form auflegen und eindruecken
Form rausheben
Form auf naechste Stelle verschieben
BIS gesamte Flache frankiert.

jue
Siegfrid Breuer
2017-06-02 23:31:00 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jürgen Exner
Beton schuetten, abziehen,
WIEDERHOLE
Form auflegen und eindruecken
Form rausheben
Form auf naechste Stelle verschieben
BIS gesamte Flache frankiert.
Mag ja sein. Damals wurde das anders vorgeschlagen, und Internet
zur Glaubwuerdigkeitpruefung gabs noch nicht. Der Witz bei meiner
Methode (und auch der vorgeschlagenen, so sie denn funktioniert
haette) war ja, dass man das Pflaster problemlos wieder aufnehmen
konnte. War wohl fuer gemietete Gaerten angedacht damals...
--
Post by Jürgen Exner
Mir fehlen einfach die weiteren Fakten, um mir vorschnell ein solches
Werturteil anzumassen - es kann sein, dass es sich so verhaelt...es kann
aber sein, dass sich die Situation ganz anders darstellt... .
[relativiert Ohlemacher in <***@4ax.com>]
-> das Wahrheitsministerium raet: <http://www.hinterfotz.de/boese.html> <-
Loading...