Discussion:
Erfahrung mit Sonnenkamin/Solatube?
Add Reply
Michael Komann
2008-02-04 19:02:59 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Hallo,

wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?

Gruss

Michael
Ragnar Bartuska
2008-02-05 08:32:15 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Komann
Hallo,
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich persönlich nicht, aber ich habe in 2 Blogs von Renovierern nur
begeistertes Lob gelesen.

sg Ragnar
Michael Komann
2008-02-05 10:11:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ragnar Bartuska
Ich persönlich nicht, aber ich habe in 2 Blogs von Renovierern nur
begeistertes Lob gelesen.
sg Ragnar
Hallo Ragnar,

danke für die Antwort-weisst du noch welche Blogs das waren? Google
bringt mich da nicht weiter.

Gruss

Michael
Dieter Wiedmann
2008-02-05 09:43:16 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Komann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.


Gruß Dieter
MaWin
2008-02-05 12:09:31 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Dieter Wiedmann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren zu
lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.
Prust, LOL, ein Ofenrohr fuer 1000 EUR, welche Esoterikglaeubigen sind
dermassen durchgeknallt, um fuer so einen Schrott sich das Geld kiloweise
aus der Tasche ziehen zu lassen?
Es gibt eine Steuer auf Dummheit, und die wird von den entsprechend
Steuerpflichtigen ohne zu Murren an der Ladenkasse bezahlt.
--
Manfred Winterhoff
Michael Komann
2008-02-05 12:13:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Dieter Wiedmann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren zu
lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.
Prust, LOL, ein Ofenrohr fuer 1000 EUR, welche Esoterikglaeubigen sind
dermassen durchgeknallt, um fuer so einen Schrott sich das Geld kiloweise
aus der Tasche ziehen zu lassen?
Es gibt eine Steuer auf Dummheit, und die wird von den entsprechend
Steuerpflichtigen ohne zu Murren an der Ladenkasse bezahlt.
seeehr erquicklicher Beitrag..echt...der hat Klasse!!
Ernst Keller
2008-02-05 13:20:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Dieter Wiedmann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren zu
lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.
Prust, LOL, ein Ofenrohr fuer 1000 EUR, welche Esoterikglaeubigen sind
dermassen durchgeknallt, um fuer so einen Schrott sich das Geld kiloweise
aus der Tasche ziehen zu lassen?
Es gibt eine Steuer auf Dummheit, und die wird von den entsprechend
Steuerpflichtigen ohne zu Murren an der Ladenkasse bezahlt.
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen, gemäss meiner Erinnerung, gesehen
an einer Messe, ist sowas recht effizient und wird auch angewendet(ich rede
jetzt nicht von diesem speziellen Fabrikat, sondern vom System generell). Es
müssten eigentlich Referenzen vorhanden sein, wurde glaube ich in einem Museum
installiert, jedenfalls aber hier: Durchbruch für die Sonne. Einbau von
Sonnenröhren in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall.
http://www.ddh.de/lichtsysteme.html

Ernst
Klaus
2008-02-05 13:39:06 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Post by MaWin
Post by Dieter Wiedmann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren zu
lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.
Prust, LOL, ein Ofenrohr fuer 1000 EUR, welche Esoterikglaeubigen sind
dermassen durchgeknallt, um fuer so einen Schrott sich das Geld kiloweise
aus der Tasche ziehen zu lassen?
Es gibt eine Steuer auf Dummheit, und die wird von den entsprechend
Steuerpflichtigen ohne zu Murren an der Ladenkasse bezahlt.
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen, gemäss meiner Erinnerung, gesehen
an einer Messe, ist sowas recht effizient und wird auch angewendet(ich rede
jetzt nicht von diesem speziellen Fabrikat, sondern vom System generell). Es
müssten eigentlich Referenzen vorhanden sein, wurde glaube ich in einem Museum
installiert, jedenfalls aber hier: Durchbruch für die Sonne. Einbau von
Sonnenröhren in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall.
http://www.ddh.de/lichtsysteme.html
Ernst
oder auch bei Velux
http://www.velux.de/Produkte/Tageslicht-Spot/

Grüße Klaus
MartinKobil
2008-02-05 13:59:26 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
oder auch bei Veluxhttp://www.velux.de/Produkte/Tageslicht-Spot/
Das Teil gefällt mir und der Preis dafür ist angemessen. Wäre etwas
für mein Gäste-WC gewesen, bei welchem kein Fenster möglich ist. Ohne
Tageslicht wird dieses WC so gut wie nie benützt. Leider ist mir der
nachträgliche Einbau zu aufwändig.
MaWin
2008-02-05 14:05:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen
Auch mein Haus hat Fenster.

Die haben aber normale Groesse.

Dort hingegen wird Licht auf einer winzigkleinen Flaeche
gesammelt (ca. 0.1m2, so klein ist kein Fenster)
und dann unter Reflektionsverlusten an eine Streuscheibe
mit weiteren Verlusten geleitet.

Was soll da unten noch rauskommen? Das Licht eines 0.05m2
Fensters. Das ist einfach nur laecherlich. Wenn oben der
Kollektor wenigstens ein paar Quadratmeter gross waere,
und das ganze gebuendelte Licht und Zimmer kommt, gut,
dann wuerde vielleicht auch der wahnwitzig freche Preis
passen, aber so ist das einfach nur Abzocke hoch 3.
--
Manfred Winterhoff
Markus Imhof
2008-02-05 15:20:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Ernst Keller
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen
Auch mein Haus hat Fenster.
Die haben aber normale Groesse.
Dort hingegen wird Licht auf einer winzigkleinen Flaeche
gesammelt (ca. 0.1m2, so klein ist kein Fenster)
und dann unter Reflektionsverlusten an eine Streuscheibe
mit weiteren Verlusten geleitet.
Ich weiß nicht, wie das bei Dir aussieht, aber bei mir hat der
Lichtkamin etwa 0.25m Durchmesser, kommt also eher auf 0.2 als 0.1
m^2. Aber gut, ein Faktor zwei hin oder her - das verlierst Du auch
dann, wenn Du die Fenster nicht allzu oft putzt.

Bleiben wir mal bei dem 1/20 m^2, ganz grob überschlagen. Bei
Sonneneinstrahlung von 1 kW/m^2 kommen da dann satte 50 Watt Licht
raus. Wohlgemerkt ohne die Verluste einer elektrischen Leuchte, also
von daher vergleichbar mit ein paar hundert Watt Leuchtstoff oder ein
paar (wenigen) kW Halogen. So rum betrachtet sieht das schon anders
aus.

Ich hätte an der Stelle zu mehr oder weniger dem selben Preis auch ein
konventionelles Dachflächenfenster einbauen lassen können. Wollte ich
aber nicht:
- Südseite mit direktem Durchgang zum Schlafzimmer im Osten -> weniger
Erwärmung
- Ost- und Westseite haben ausreichend Fensterflächen -> zum Lüften
nicht nötig
- in Verlängerung der Treppe, d.h. ich würde zunächst direkt gegen das
Südfenster die Treppe hoch laufen, um dann in die (relative)
Finsternis nach Osten oder Westen abtauchen zu müssen -> Helligkeit an
dieser Stelle angemessen
- Wartungsfrei -> Fenster muß man putzen

Mal abgesehen davon, daß so ein Lichtkamin auch an manche Stellen
kann, wo konstruktiv kein DFF möglich ist.

Schau' Dir so ein Teil wirklich mal in Natur an - und überleg' Dir,
wie das dann mit einem DFF an der selben Stelle funktionieren würde.
Die wenigsten werden sich das Ding aus Jux und Dollerei (na gut, wenn
ich mir den Thread mit dem Baubetrug anschaue...) haben einbauen
lassen.

Gruß
Markus
MaWin
2008-02-05 16:23:35 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Imhof
Bleiben wir mal bei dem 1/20 m^2, ganz grob überschlagen. Bei
Sonneneinstrahlung von 1 kW/m^2 kommen da dann satte 50 Watt Licht
raus.
Normale (diffuse) Tage haben eher 100W/m2 als 1000W/m2, aber wegen
Streuscheibe und x-malige Reflektion kommt eh nur ein Bruchteil raus,
sagen wir maximal 20W, weil du's bist (realistischerweise noch weniger.
Mein Badezimmer hat 0.8 x 0.4 m Fenster, also das 6-fache, selbst
wenn je nach Sonnenstand kommt nur die Haelfte durchkommt, sind
trotzdem weit mehr als durch dein Rohr.
Post by Markus Imhof
Mal abgesehen davon, daß so ein Lichtkamin auch an manche Stellen
kann, wo konstruktiv kein DFF möglich ist.
Aber warum gibt man sich mit dem winzigen Einfallsloch oben zufrieden,
und sammelt nicht mehr Licht ein wo man sowieso schon mit Lichtumlenkung
arbeitet ?
Warum versucht man es mit x-maliger Reflektion, wenn es (bei geradem
Rohr) auch ein einziger Spiegel taete ? Dessen Verluste reichen doch
schon, sonst ist es doch nicht ein dreckiges Fenster, sondern dutzende
durch die das Licht durch muss.
Und warum verkauft man primitives (verchromtes?) Ofenrohr fuer so einen
Schweinepreis?

Aber es gibt auch Leute, die mit dem Schummerlicht einer LED leben,
weil die so geil technisch modern und so sauteuer war, also gut sein
muss. Logisch, dass auch alte Ofenrohre Kundschaft finden.
--
Manfred Winterhoff
Markus Imhof
2008-02-06 08:45:39 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Markus Imhof
Bleiben wir mal bei dem 1/20 m^2, ganz grob überschlagen. Bei
Sonneneinstrahlung von 1 kW/m^2 kommen da dann satte 50 Watt Licht
raus.
Normale (diffuse) Tage haben eher 100W/m2 als 1000W/m2, aber wegen
Streuscheibe und x-malige Reflektion kommt eh nur ein Bruchteil raus,
sagen wir maximal 20W, weil du's bist (realistischerweise noch weniger.
Mein Badezimmer hat 0.8 x 0.4 m Fenster, also das 6-fache, selbst
wenn je nach Sonnenstand kommt nur die Haelfte durchkommt, sind
trotzdem weit mehr als durch dein Rohr.
Unbestritten. Aber: wieviel von dem, was da raus kommt, _brauchst_ Du
an dieser Stelle? Die elektrische Badezimmerbeleuchtung wird bei Dir
ja wohl kaum in der Gegend von 500 Watt liegen.
Post by MaWin
Post by Markus Imhof
Mal abgesehen davon, daß so ein Lichtkamin auch an manche Stellen
kann, wo konstruktiv kein DFF möglich ist.
Aber warum gibt man sich mit dem winzigen Einfallsloch oben zufrieden,
und sammelt nicht mehr Licht ein wo man sowieso schon mit Lichtumlenkung
arbeitet ?
Weil dann der Aufwand zum Sammeln und Konzentrieren des Lichts sehr
stark ansteigt?
Post by MaWin
Warum versucht man es mit x-maliger Reflektion, wenn es (bei geradem
Rohr) auch ein einziger Spiegel taete ?
Wie kommst Du auf x-malige Reflektion? Der einzige Spiegel
funktioniert auch nur dann, wenn Du entweder sehr viel Platz übrig
hast (für den Strahlengang) oder mit einer aktiven Nachführung
arbeiten willst - Du bist doch sonst auch ein Fan von KISS?
Post by MaWin
Dessen Verluste reichen doch
schon, sonst ist es doch nicht ein dreckiges Fenster, sondern dutzende
durch die das Licht durch muss.
Und warum verkauft man primitives (verchromtes?) Ofenrohr fuer so einen
Schweinepreis?
Das nennt sich Marktwirtschaft. Das Ding steht in Konkurrenz zum DFF,
also kann man es auch zum Preis eines DFF verkaufen. Es ist auch ein
bißchen mehr als das Ofenrohr (nicht verchromt, sondern polierter
Edelstahl - zumindest bei mir), sonst könntest Du auch fragen, warum
ein einfaches Stück Glas und vier Latten so ein Schweinegeld kosten.
Wenn Du so ein Teil zum halben(?) Preis mit Gewinn verkaufen kannst,
warum tust Du es dann nicht?
Post by MaWin
Aber es gibt auch Leute, die mit dem Schummerlicht einer LED leben,
weil die so geil technisch modern und so sauteuer war,
Na ja, so teuer sind LEDs nun auch auch nicht mehr :-), und was das
Schummerlicht angeht - es gibt Fälle, in denen das genau das ist, was
man haben will. Ja ich weiß, es gibt auch 5W-Halogenfunzeln.
Post by MaWin
also gut sein
muss. Logisch, dass auch alte Ofenrohre Kundschaft finden.
Gruß
Markus
Andreas Froehlich
2008-02-05 16:55:05 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Markus Imhof
Ich weiß nicht, wie das bei Dir aussieht, aber bei mir hat der
Lichtkamin etwa 0.25m Durchmesser, kommt also eher auf 0.2 als 0.1
m^2.
Ein Durchmesser von 0,25 Metern entspricht einen Radius von 0,125m und
damit einer Fläche von 0,05 m2
(r^2+pi)

Andreas
Markus Imhof
2008-02-06 08:46:14 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Andreas Froehlich
Post by Markus Imhof
Ich weiß nicht, wie das bei Dir aussieht, aber bei mir hat der
Lichtkamin etwa 0.25m Durchmesser, kommt also eher auf 0.2 als 0.1
m^2.
Ein Durchmesser von 0,25 Metern entspricht einen Radius von 0,125m und
damit einer Fläche von 0,05 m2
(r^2+pi)
Ist mir dann später auch eingefallen. Asche auf mein Haupt...

Gruß
Markus
Ernst Keller
2008-02-05 17:56:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Ernst Keller
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen
Auch mein Haus hat Fenster.
Die haben aber normale Groesse.
Dort hingegen wird Licht auf einer winzigkleinen Flaeche
gesammelt (ca. 0.1m2, so klein ist kein Fenster)
und dann unter Reflektionsverlusten an eine Streuscheibe
mit weiteren Verlusten geleitet.
Was soll da unten noch rauskommen? Das Licht eines 0.05m2
Fensters. Das ist einfach nur laecherlich. Wenn oben der
Kollektor wenigstens ein paar Quadratmeter gross waere,
und das ganze gebuendelte Licht und Zimmer kommt, gut,
dann wuerde vielleicht auch der wahnwitzig freche Preis
passen, aber so ist das einfach nur Abzocke hoch 3.
Wenn sie sowas in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall kann es wohl
nicht so schlecht sein, wenn du die Seite aufrufst hat es sogar noch die Werte
vor und nachher drauf.

Ernst
Bernd Löffler
2008-02-05 18:50:00 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Tach
Post by Ernst Keller
Wenn sie sowas in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall kann es wohl
nicht so schlecht sein, wenn du die Seite aufrufst hat es sogar noch die Werte
vor und nachher drauf.
nun, in Bad Reichenhall schaut man nicht so genau hin, jedenfalls nicht
vorher bzw während der Benutzung, sondern erst wenn zB eine
Eislaufhalle zusammengefallen ist.

MfG
MaWin
2008-02-05 19:43:10 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Wenn sie sowas in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall kann es wohl
nicht so schlecht sein, wenn du die Seite aufrufst hat es sogar noch die Werte
vor und nachher drauf.
Kann ich dort http://karlsgymnasium-bgl.de/ nicht finden.


Mal unwissend, was dort installiert wurde:
Ist es denn so ein daemliches Billigteil, oder
etwas mit grossem Lichtfaenger und direktem Strahlengang ?
--
Manfred Winterhoff
Ernst Keller
2008-02-05 21:56:34 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Ernst Keller
Wenn sie sowas in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall kann es wohl
nicht so schlecht sein, wenn du die Seite aufrufst hat es sogar noch die Werte
vor und nachher drauf.
Kann ich dort http://karlsgymnasium-bgl.de/ nicht finden.
Wie wäre es wenn du ganz einfach den Link den ich gepostet habe und den ich mit
der Eingabe von Sonnenröhre in Googel gefunden habe benutzen würdest.

Ernst
Jürgen Exner
2008-02-05 18:11:43 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by MaWin
Post by Ernst Keller
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen
Auch mein Haus hat Fenster.
Die haben aber normale Groesse.
Dort hingegen wird Licht auf einer winzigkleinen Flaeche
gesammelt (ca. 0.1m2, so klein ist kein Fenster)
und dann unter Reflektionsverlusten an eine Streuscheibe
mit weiteren Verlusten geleitet.
Was soll da unten noch rauskommen? Das Licht eines 0.05m2
Fensters. Das ist einfach nur laecherlich. Wenn oben der
Kollektor wenigstens ein paar Quadratmeter gross waere,
und das ganze gebuendelte Licht und Zimmer kommt, gut,
dann wuerde vielleicht auch der wahnwitzig freche Preis
passen, aber so ist das einfach nur Abzocke hoch 3.
Gar keine Frage, ein richtiges Dachfenster waere sicherlich besser. Problem
bleibt nur, was machst du, wenn zwischen dem Platz, wo du das Licht brauchst
und dem Dach wo das Licht ist noch ein Dachboden im Weg ist? Einen
entsprechenden Lichtschacht zu bauen, kostet ein _Vielfaches_ eines
Solartube.

jue
Michael Komann
2008-02-05 18:28:20 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jürgen Exner
Gar keine Frage, ein richtiges Dachfenster waere sicherlich besser. Problem
bleibt nur, was machst du, wenn zwischen dem Platz, wo du das Licht brauchst
und dem Dach wo das Licht ist noch ein Dachboden im Weg ist? Einen
entsprechenden Lichtschacht zu bauen, kostet ein _Vielfaches_ eines
Solartube.
jue
..du hast es auf den Punkt gebracht!!
Dieter Wiedmann
2008-02-05 19:02:27 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Jürgen Exner
Gar keine Frage, ein richtiges Dachfenster waere sicherlich besser. Problem
bleibt nur, was machst du, wenn zwischen dem Platz, wo du das Licht brauchst
und dem Dach wo das Licht ist noch ein Dachboden im Weg ist? Einen
entsprechenden Lichtschacht zu bauen, kostet ein _Vielfaches_ eines
Solartube.
Ach wo, und er würde wenigstens richig Licht bringen.


Gruß Dieter
Josef Moellers
2008-02-05 14:08:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Post by MaWin
Post by Dieter Wiedmann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren zu
lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Ich hab so was ähnliches, nennt man 'Fenster'.
Prust, LOL, ein Ofenrohr fuer 1000 EUR, welche Esoterikglaeubigen sind
dermassen durchgeknallt, um fuer so einen Schrott sich das Geld kiloweise
aus der Tasche ziehen zu lassen?
Es gibt eine Steuer auf Dummheit, und die wird von den entsprechend
Steuerpflichtigen ohne zu Murren an der Ladenkasse bezahlt.
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen, gemäss meiner Erinnerung, gesehen
an einer Messe, ist sowas recht effizient und wird auch angewendet(ich rede
jetzt nicht von diesem speziellen Fabrikat, sondern vom System generell). Es
müssten eigentlich Referenzen vorhanden sein, wurde glaube ich in einem Museum
installiert, jedenfalls aber hier: Durchbruch für die Sonne. Einbau von
Sonnenröhren in der Mensa des Karlsgymnasiums von Bad Reichenhall.
http://www.ddh.de/lichtsysteme.html
Ich kann mich erinnern, daß die sowas auch in einer U-Bahn-Station in
Berlin geplant/eingebaut haben. Über Tag leitet es Sonnenlicht nach
unten, nachts künstliches Licht nach oben (als "Kunst").
--
These are my personal views and not those of Fujitsu Siemens Computers!
Josef Möllers (Pinguinpfleger bei FSC)
If failure had no penalty success would not be a prize (T. Pratchett)
Company Details: http://www.fujitsu-siemens.com/imprint.html
Jochen Kriegerowski
2008-02-05 14:13:53 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Ernst Keller
Ich glaube du hast das nie in Natur gesehen, gemäss meiner Erinnerung,
gesehen an einer Messe, ist sowas recht effizient und wird auch
angewendet(ich rede jetzt nicht von diesem speziellen Fabrikat,
sondern vom System generell).
Im Berliner Regionalbahnhof am Potsdamer Platz werden die Bahnsteige (im
"Keller") so beleuchtet.
Loading Image...
Ganz ohne normale Leuchten geht es dort nicht, aber tagsüber sind deutlich
weniger eingeschaltet als in anderen ähnlichen Bahnhöfen

Gruß
Jochen
j***@gmail.com
2017-06-10 12:46:38 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Michael Komann
Hallo,
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Gruss
Michael
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!

Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.

Vorteil der Solartube gegenüber einem Fenster sind folgende:
Da auf dem Dach nicht nur eine plane Fläche das Licht einfängt, sondern eine Art Prismenkugel wird lt. Hersteller gut die doppelte Lichtmenge Sonneneinstahlungswinkelunabhängig eingefangen.und davon gute 99% weiter geleitet, wie bei einem Fenster. Die Prismenkugel gibt es scheinbar auch in verschiedenen Größen.
http://www.interferenz.de/vergleich.0.html
Ich kann mir also schon vorstellen, das da auch gerade im Winter bei sehr flach stehender Sonne relativ viel Licht am Ende ankommt.

Jetzt allerdings das große ABER:
Sollte jede Tube um die 1000€ inkl. Einbau kosten und ich bräuchte 2 Stück, sind das ca. 2000€. Für die Nacht brauche ich trotzdem eine normale Beleuchtung.
Angenommen ich verteile 3x 5W LED Strahler in meinem 10m Flur und lasse diese als Beleuchtung über Tag leuchten (im Schnitt 12h pro Tag), dann macht das 15W pro Stunde bzw. 180Wh am Tag oder ca. 66Kwh im Jahr. Bei einem Preis von 30ct/kWh, macht das im Jahr 20€ zuzüglich jedes Jahr einen neuen LED Strahler (5€). Bei 25€ pro Jahr kann ich meine LEDs ca 80 Jahre betreiben um die Kosten für 2 Lichttubes zu erreichen. Und ich wage zu bezweifeln, das das Acrylglas auf dem Dach länger, als 20 Jahre hält.

Tja, eine nette Idee aber für mich erst interessant, bei Preisen unter 200€ pro Röhre...leider
Selbst, wenn die Strompreise weiter steigen, gleichen das effektivere Leuchtmittel teilweise aus oder in Zukunft werden Lichtleiter so billig, das man es damit einfacher hinbekommt.

Gruß
Joe
Bodo Mysliwietz
2017-06-10 14:01:55 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by j***@gmail.com
Post by Michael Komann
Hallo,
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Gruss
Michael
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.
Da auf dem Dach nicht nur eine plane Fläche das Licht einfängt, sondern eine Art Prismenkugel wird lt. Hersteller gut die doppelte Lichtmenge Sonneneinstahlungswinkelunabhängig eingefangen.und davon gute 99% weiter geleitet, wie bei einem Fenster. Die Prismenkugel gibt es scheinbar auch in verschiedenen Größen.
http://www.interferenz.de/vergleich.0.html
Ich kann mir also schon vorstellen, das da auch gerade im Winter bei sehr flach stehender Sonne relativ viel Licht am Ende ankommt.
Mir fällt da gerade das ein:


--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Jürgen Exner
2017-06-10 14:31:46 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by j***@gmail.com
Post by Michael Komann
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!
[Bitte begrenze deine Zeilenlaenge auf ~75 Zeichen, so wie es im Usenet
seit ueber 3 Jahrzehnten bewaehrte und uebliche Praxis ist. Dies
erleichtert nicht nur das Lesen sondern auch zielgerichtetes Antworten
auf deine Artikel. Danke]
Post by j***@gmail.com
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.
Da auf dem Dach nicht nur eine plane Fläche das Licht einfängt, sondern eine Art Prismenkugel [...]
[...]
Post by j***@gmail.com
Ich kann mir also schon vorstellen, das da auch gerade im Winter bei sehr flach stehender Sonne relativ viel Licht am Ende ankommt.
Moeglich. Dies ist aber nicht der wesentliche Vorteil einer Solartube.

Der entscheidende Unterschied gegenueber einem Dachfenster ist die
verspiegelte Roehre. Die erlaubt es dir naemlich die Solartube auch dann
einzusetzen, wenn der zu beleuchtende Raum nicht direkt unter dem Dach
liegt.
[Preis]

Wenn ueberhaupt, dann solltest du einen Vergleich gegenueber Einbau
eines neuen Dachfensters machen.

jue
Johann Mayerwieser
2017-06-10 14:39:09 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Am Sat, 10 Jun 2017 05:46:38 -0700 schrieb joesimson987
Post by j***@gmail.com
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit
Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht
leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3
Lichtquellen sein
.........
Post by j***@gmail.com
Tja, eine nette Idee aber für mich erst interessant, bei Preisen unter
200€ pro Röhre...leider Selbst, wenn die Strompreise weiter steigen,
gleichen das effektivere Leuchtmittel teilweise aus oder in Zukunft
werden Lichtleiter so billig, das man es damit einfacher hinbekommt.
Es gab ja welche, die das Licht in Körben hineingetragen habe. Ist etwas
umständlich, aber mit Röhren für Dunstabzüge und einem Toiletten-
Ventilator (umgekehrt eingebaut) sollte es doch möglich sein, das Licht
hinein zu blasen.
Ludger Averborg
2017-06-10 16:46:50 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
On Sat, 10 Jun 2017 05:46:38 -0700 (PDT),
Post by j***@gmail.com
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.
Bei mir ist eine ähnliche Situation so gelöst, dass am
vorderen und am hinteren Ende des fensterlosen langen Flurs
jeweils eine Zimmertür mit einer Glasscheibe versehen ist.
Tagsüber in der hellen Jahreszeit reicht das aus, ansonsten
sind noch 4 Wandleuchten mit 7-W-Energiesparlampen
installiert.

l.
Georg Wieser
2017-06-10 17:09:08 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by j***@gmail.com
Post by Michael Komann
Hallo,
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Gruss
Michael
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.
Da auf dem Dach nicht nur eine plane Fläche das Licht einfängt, sondern eine Art Prismenkugel wird lt. Hersteller gut die doppelte Lichtmenge Sonneneinstahlungswinkelunabhängig eingefangen.und davon gute 99% weiter geleitet, wie bei einem Fenster. Die Prismenkugel gibt es scheinbar auch in verschiedenen Größen.
http://www.interferenz.de/vergleich.0.html
Ich kann mir also schon vorstellen, das da auch gerade im Winter bei sehr flach stehender Sonne relativ viel Licht am Ende ankommt.
Sollte jede Tube um die 1000€ inkl. Einbau kosten und ich bräuchte 2 Stück, sind das ca. 2000€. Für die Nacht brauche ich trotzdem eine normale Beleuchtung.
Angenommen ich verteile 3x 5W LED Strahler in meinem 10m Flur und lasse diese als Beleuchtung über Tag leuchten (im Schnitt 12h pro Tag), dann macht das 15W pro Stunde bzw. 180Wh am Tag oder ca. 66Kwh im Jahr. Bei einem Preis von 30ct/kWh, macht das im Jahr 20€ zuzüglich jedes Jahr einen neuen LED Strahler (5€). Bei 25€ pro Jahr kann ich meine LEDs ca 80 Jahre betreiben um die Kosten für 2 Lichttubes zu erreichen. Und ich wage zu bezweifeln, das das Acrylglas auf dem Dach länger, als 20 Jahre hält.
Tja, eine nette Idee aber für mich erst interessant, bei Preisen unter 200€ pro Röhre...leider
Selbst, wenn die Strompreise weiter steigen, gleichen das effektivere Leuchtmittel teilweise aus oder in Zukunft werden Lichtleiter so billig, das man es damit einfacher hinbekommt.
Gruß
Joe
Ich glaube sowas muß sich nicht "rechnen". Sowas muß man einfach geil
finden. Ein BMW M3 oder ein Q7 "rechnen" sich definitiv auch nicht und
sind noch *wesentlich* teurer als das Spielzeug Deiner Wahl :-)
n***@gmail.com
2017-06-12 12:48:58 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by j***@gmail.com
Post by Michael Komann
Hallo,
wir überlegen in unserem Bad einen Sonnenkamin von Solatube installieren
zu lassen. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt?
Gruss
Michael
Auch, wenn der Beitrag schon älter ist!
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen. Fenster o.ä. geht leider nicht. Da der Flur gute 10m lang ist, sollten es schon 2-3 Lichtquellen sein.
Da auf dem Dach nicht nur eine plane Fläche das Licht einfängt, sondern eine Art Prismenkugel wird lt. Hersteller gut die doppelte Lichtmenge Sonneneinstahlungswinkelunabhängig eingefangen.und davon gute 99% weiter geleitet, wie bei einem Fenster. Die Prismenkugel gibt es scheinbar auch in verschiedenen Größen.
http://www.interferenz.de/vergleich.0.html
Ich kann mir also schon vorstellen, das da auch gerade im Winter bei sehr flach stehender Sonne relativ viel Licht am Ende ankommt.
Sollte jede Tube um die 1000€ inkl. Einbau kosten und ich bräuchte 2 Stück, sind das ca. 2000€. Für die Nacht brauche ich trotzdem eine normale Beleuchtung.
Angenommen ich verteile 3x 5W LED Strahler in meinem 10m Flur und lasse diese als Beleuchtung über Tag leuchten (im Schnitt 12h pro Tag), dann macht das 15W pro Stunde bzw. 180Wh am Tag oder ca. 66Kwh im Jahr. Bei einem Preis von 30ct/kWh, macht das im Jahr 20€ zuzüglich jedes Jahr einen neuen LED Strahler (5€). Bei 25€ pro Jahr kann ich meine LEDs ca 80 Jahre betreiben um die Kosten für 2 Lichttubes zu erreichen. Und ich wage zu bezweifeln, das das Acrylglas auf dem Dach länger, als 20 Jahre hält.
Tja, eine nette Idee aber für mich erst interessant, bei Preisen unter 200€ pro Röhre...leider
Selbst, wenn die Strompreise weiter steigen, gleichen das effektivere Leuchtmittel teilweise aus oder in Zukunft werden Lichtleiter so billig, das man es damit einfacher hinbekommt.
Gruß
Joe
Ich glaube sowas muß sich nicht "rechnen". Sowas muß man einfach geil
finden. Ein BMW M3 oder ein Q7 "rechnen" sich definitiv auch nicht und
sind noch *wesentlich* teurer als das Spielzeug Deiner Wahl :-)
Photovoltaik und LEDs sind doch der universelle "Solartube", jetzt noch mit (lokalem) Speicher, dann kann die Kombi sogar mehr als der Solartube.

SCNR
Bernd
Bodo Mysliwietz
2017-06-12 13:18:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by n***@gmail.com
Post by Georg Wieser
Ich glaube sowas muß sich nicht "rechnen". Sowas muß man einfach geil
finden. Ein BMW M3 oder ein Q7 "rechnen" sich definitiv auch nicht und
sind noch *wesentlich* teurer als das Spielzeug Deiner Wahl :-)
Photovoltaik und LEDs sind doch der universelle "Solartube", jetzt noch mit (lokalem) Speicher, dann kann die Kombi sogar mehr als der Solartube.
Und es soll auch LED_Lampen mit eingebautem Bewegungssensor geben.
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Georg Wieser
2017-06-12 17:47:25 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by n***@gmail.com
Photovoltaik und LEDs sind doch der universelle "Solartube", jetzt noch mit (lokalem) Speicher, dann kann die Kombi sogar mehr als der Solartube.
SCNR
Bernd
Stimmt prinzipiell schon, aber es fehlt doch einiges zum echten
Sonnenlicht....
Bodo Mysliwietz
2017-06-12 17:55:54 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Georg Wieser
Post by n***@gmail.com
Photovoltaik und LEDs sind doch der universelle "Solartube", jetzt
noch mit (lokalem) Speicher, dann kann die Kombi sogar mehr als der
Solartube.
SCNR
Bernd
Stimmt prinzipiell schon, aber es fehlt doch einiges zum echten
Sonnenlicht....
Quatsch mit Soße: https://tinyurl.com/yau2z4q5
--
Glück Auf - Bodo Mysliwietz
----------------------------------------
http://www.labortechniker.de/
Georg Wieser
2017-06-12 19:16:23 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by Bodo Mysliwietz
Post by Georg Wieser
Post by n***@gmail.com
Photovoltaik und LEDs sind doch der universelle "Solartube", jetzt
noch mit (lokalem) Speicher, dann kann die Kombi sogar mehr als der
Solartube.
SCNR
Bernd
Stimmt prinzipiell schon, aber es fehlt doch einiges zum echten
Sonnenlicht....
Quatsch mit Soße: https://tinyurl.com/yau2z4q5
so gesehen.... :)
MaWin
2017-06-14 13:16:22 UTC
Antworten
Permalink
Raw Message
Post by j***@gmail.com
Ich habe auch mit dem Gedanken gespielt einen langen dunklen Flur mit
Lichtleitern oder dieser Solartube heller zu machen.
Nun, ich kenne jemanden, der so was hat.

Das Lichtleiterende erscheint hell. Aber es beleuchtet nichts.
Das Auge passt sich an die vielleicht 100 mal geringere Lichtmenge an,
aber dann, wenn man was sehen muss im dunklen Flur, in der Nacht, ist
der Lichtleiter trotzdem aus, und man muss Licht anmachen.

Da man das Licht also sowieso montieren muss, spart man sich den
teuren Solartube und baut man besser gleich nur ein Licht ein und
lässt es dauernd leuchten oder per Bewegungsmelder. Dank LED
braucht so ein Notlicht heute nicht viel Strom.
--
MaWin, Manfred Winterhoff, mawin at gmx dot net
Homepage http://www.oocities.org/mwinterhoff/
dse-FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de/
Loading...